Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1767)

< 2 a £5 C 278 ) <*^3 
Verhandlung aber wird sodann was Rechtens erkannt werden. Schmalkalden den 
4 ttn May 1767. 
F. H. Ober-Amt daselbst. 8 . ©, Henckel. 
III. Sachett so m- und ausserhalb Cassel zu verkauffen sind. 
1) Es wollen des verstorbenen Förster Hrn. Eonradi zu Nortshausen Testaments Erben, 
ihre ererbte in und vor Nortshausen gelegene Güther, bestehend 0 in einem wohlge- 
bautten Hauß, Schmre, Stallung, und Bienenhauß, nebst einen grossen Obst-und 
Gemüß Garten dahinter und einen kleinen Garten vor dem Hauß 2) sl Acker Erstand, 
a) An Wi sen, eine grosse Erbwiese die drey Aecker genannt vor dem Dorff gelegen; 
Die Helffte der Pfanigs Wiese und die Schiebel-Wiese. Desgleichen bey Cassel i) 
Zwey Acker Land an dem Wege nach Ober-Völlmar zwischen denen Heppischen Hrn. 
Erben. 2) Eine Wiese unter dem Wartenberge an dem Schmledemeister Badenhau 
sen. Noch eine grössere Wiese in der Hammühle an Johann George Möller und Bö- 
terschen Hrn. Erben, für baare Bezahlung, entweder zusammen oder stückweise an den 
Meistbietenden verkauffen, und sind auf das Haus, Scheuer, Stallung und Garten 
400 Rthlr. Auf die Wiese vor dem Dorff, die 3 Aecker genannt soo Rthlr. Auf 
die Helfte der Pfanigs-Wiese ioo Rthlr. Aus die Schiebel-Wieft 26 Rthlr. Des 
gleichen bey Caffell auf die 2.'Aecker Land 8o Rthlr. Auf 'die kleine Wiese unter dem 
Wartenberge 120 Rthlr. Auf die grössere Wiese^ m der Hammühle 200 Rthlr. ge- 
botten worden. Wer nun auf ein oder anderes Stück ein mehreres zu bieten Lust hat, 
wolle sich bey dem Gärtner Hrn. Bourguignon vor Hem Möllmhor meiden. 
2 ) Nachdem in Schuldsorderungs- Sachen des Pfarr Hildebrands Wittib zu Nieder- 
Melsser Klägerin gegen Johannes Flor zu Zwergen Beklagten eine halbe Huffe Land so 
in nachfolgenden Stücken bestehet als i Acker in dem Gredmsteincr Grund, * Acker 
auf der Driest { Acker im stracken Felde i Acker am Driestwege ! Acker im Schaute, 
± Acker beym Bruchwege, \ Acker auf Hanroda, \ Acker im Krumpfuhl, \ Acker auf 
der Schweinebrete, ^ Acker am Wolffsdarm, | Acker am Distelberge, i Acker auf 
der Hohenwiesegeleg-n, Montags den i^ten Jun. öffentlich und an den memstbletem 
den verkaufft werden soll; Als haben diejenige so daran etwas zu fordern oder daraus 
zu bieten gesonnen, sich alsdann und zwar zu früher Morgenszell um 9 Uhr vor Hoch- 
' fürstl. Amte alhier einzufinden, ihre Gedotte zu thun, und darauf des Zuschlags zu ge 
wärtigen. Zierenberg den iten April 1767. 
H. 8. H. Ame, I. P. Heppe. 
Z) ES soll in Schuldforderungs-Sachen des Pfarr Hildebrands Bel. zu Nieder-Meisser 
Klägerin, gegen Johann Henrich Sasse zu Zwergen Beklagten, eine halbe Huffe Land 
die Füllings Halbe Husse genannt so dem Hrn von Spiegel! heurbar in termino Mon 
tage den rzten Jun. schierskünfftig öffentlich und an denMeinstbietenden verkauftwcr- 
-en. Diejenige nun so daran etwas zu fordern oder daraus zu bieten gesonnen, kön 
nen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.