Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1767)

Qd i3 ( 276) ^^9 
1) Ob er, nach Maaßgabe der gnädigsten Verordnung de anno 17*0 mnitäm 2 IM 
in Rinteln studieret? ^ ' 
2) Wie er seinen Wandel in der Zeit geführet? 
3) Ob er dem Hochsürstl. die Univerfiraets-Collegia bestimmenden Reglement vom !7trn 
Januarii, rrnno 1766. bestmöglichst nachgekommen? und 
4) Ob er dieser gnädigsten Verordnung, in Absicht derer Collegiorum Exegeticorum der 
gestalt ein Genügen geleistet, daß er wenigstens 3 Collegia cursoria fernerm Exegetica 
über das Alte, und 4 Collegia Exegetica cursoria fernettria Über das Neue Testament ge 
höret habe? 
bey dem geistlichen Consosorio zu Marburg oder Rinteln, wo nemlich das Examen 
vorgenommen wird, zu produciren gehalten seyn. . 
Ihr habt also Eures Orts Euch hiernach zu achten, einsolglich in Zukunft dahin zu 
sehen, damit in vorerwähntem Fall die Beybringung dergleichen TeiKmoniorum von 
denen Evangelisch-Lutherischen Studioso ohnsehlbahr bewirket werden müsse, und dar- 
unter einige Comdvenz nicht zu gestatten. 
Die Wir re. 
I. Verpacht - Sachen. 
,) Nachdem die Psachtung des hiesigen Stadt-Kellers über das aveinioe Bier, Wein und 
Brandteweins-Schencken, auch Herbergierung zu Johannitag a. c. zu Ende gehet, und 
hinwiederum aus 3 Jahre verpachtet werden soll, worzu terminus licitationis auf Mit- 
Wochen den zten Junii schierekünssrig angesetzt; so kan derjenige, welcher sothanen Stadt- 
Keller zu pachten willens ist, sich in obersagtem termino bey hiesigem Stadt-Gericht von 
morgens bis mittags 12 Uhr angeben, sein Gebott thun und des Zuschlags gewärtigen. 
Niedenstein den 6ten May 1767. Stadt-Gericht daselbst. 
II. Citatio Creditorum. 
1) Da Weyland Caspar Haaffer zu Beiseförth v.Scholleyischen Gerichts, im Amt Span, 
qenberg belegen, mit Hinterlassung einer beträchtlichen Schulden xast ohnlangst ver 
storben und keines dessm aus dreyerley Ehe Hinterbliebener Kinder, die vorhandene Gü 
ter so in Hauß, Scheuer und Hofteide, auch dazu gehörige Erb-Gemeinde, Länderey, 
Gemeinde- Holtz- und Wiesen -Gebräuche, wie auch in \ Acker Erbland und einer 
halben Hussen von B^rlepsischen l'ehn.Landes bestehend, annehmen will, mithin der Con- 
curss-Process resolvirci worden, so wird terminus ad liquidandum Credita, auf Dien* 
stag den I6ten Junii schierskünfflig sol) pr^udicio prXclutioiso sowvhlen als auch zu 
öffentlichen Verkauf vorernannter Güther dahin bey Gericht zuMalafeld hier bestimmet. 
Malsfeld den 22m April 1767. I, I. H-ffmanm 
s) Nach-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.