Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1766)

CLu 3 ( Z69 ) <2iu3 
8 ) Es soll die Herrschafftl. Meyerey zu Wenigenhasungen von Petritag künftigen Jahr- 
an, und nach Befinden in etliche Bauern-Höfe zu Erbleihe ausgethan werden; Zu dem 
Ende und damit man sehe, was für Liebhaber sich darzu angeben möchten, ist tannimi* 
auf Sonnabend den 2?ten nächstinstehenden Monaths Septembris bey Fürstt. Kriegs 
und Domainen-Cammer anderahmt worden; welches hierdurch bekanntgemacht wird, 
daß diejenige, welche sich um sothane Erbleihe melden wollen, alsdann des Vormittags 
sich auf Fürst!. Kriegs-und Domainen,Cammer alhier mit obrigkeitlichen Attestatis über 
ihre allenthalbige Umstände einfinden, nach vestgesetzten Condittonen ihr Gebott thun 
und darauf das weitere erwarten mögen. Cassel den acten August 1766. 
Fürsil Heß. RrieZsund Dsmainett-Lammer daselbst. 
9) Nachdem verschiedene zu Ubernchmung des ehemahligen Eckelischen Guths in Pfacht 
sich angegeben; so wird nunmehro terminus licitationis zu Verpfachtung der Ländereyen 
mit dem Wiesenwachs, desgleichen der Wirthschaft mit der Brau, Gerechtigkeit und 
Stallung vor 70 bis 80 Stück Pferde, mit oder ohne inventario, auf Dienstag den zo. 
September schierskünftig pr^sigirt. Die Herren Licttamen belieben alsdann rn ioco 
Zwesten in der Krone Vormittags sich zu melden. 
II. Citatio Creditorum. 
1) Nachdem bey hiesiger Hochgräfiichen Regierungs-Canhley der Fürst!. Heßische Gouver- 
neur und General-Lieutenant Herr von Donop zu Schöttmar geziemend vorgestellet, 
wir er zu Berichtigung seiner HäußlichenAngelegenheiten mit sämtlichen sowohl seinen, 
als seines verstorbenen Bruders, weiland Furstl. Heßischen Etats-Minifcs von Donop 
Gläubigern zu liquidiren wünschte, und des Endes um deren öffentliche Vorladung »ä 
profitendum & ljquidandum nachgesuchet und gebethen hat. Und wir dann diesem frei 
willigen Begehren zu deferiren kein rechtliches Bedencken gefunden; Als haben Wir 
alle und jede obenbenannter Debitoren Gläubiger hierdurch edictaliter & simul peremto- 
rie dahin eitiren und verabladen wollen, daß dieselbe auf Montag den i zten künfftigen 
Monaths Octobris lauffenden Jahrs entweder in Person oder durch gnugsam dazu Be 
vollmächtigte auf hiesiger Regierungs,Canhley Morgens 9 Uhr erscheinen, ihre sowohl 
auf denen ersagtem General-Lieutenant von Donop behörigen Gütern zu Schötmar- 
Brockschmitt und Sülbach hafftende, als auch ex alio quocunque capite an bieDen De 
bitoribus habende Forderungen ad Protocoiiurn Professionis so gewiß angeben, und 
deshalb rechts-ersorderlich liquidiren, anbey das weitere behörig beobachten sollen, al 
sie im nicht Erscheinungs-Fall ohnfehlbar zu gewärtigen haben, daß sie mit ihren etwai 
gen Forderungenprseeludiret und weiter nicht gehöret werden, sign. Detmold den 27- 
August 1766. 
Grafl. Lippr'jche Eattylar und ^äche daselbst« 
2) Nachdem bey Fürst!. Kriegs.Collegio von desim löbl.WolsfischenCuirassier-Regkmeme 
verstorbenen Cornette Halberstadts Erben Ansuchung geschehen, daß zu Ausfindigma 
chung und Liquidation derer vom Defuncto nachgelassenen sämtlichen Passivorum Ter 
minus peremptorius anberahmet'Uüd hierzu so ein als der andere derer Creäitornn, 
' (****} , t .. durch
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.