Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1766)

( 256 ) 
Vernehmung der Pacht < Conditionen ihr Gebot thun und darauf das lweltere erwar 
ten mögen. Cassel den zoten May 1766. 
Fürstl. Heßijche Kriegs- und Domamen-Lammer daselbst. 
2) Demnach diePfachtung des Herrschafftl-Nreder-Hohner Vorwercks mit Petritag zu. 
künfftigen,i767ten Jahrs zu Ende gehet: der Gehalt dieses nahe bey Escbwege in der 
besten Gegend gelegenen Vorwercks aber, ohne die darzu gehörige Wohnung und Hauß- 
haltungs- Gebäude zu rechnen, in circa 290 Acker arthafften Land, 10s Acker zweyschu- 
rige Wiesen, noch etwas Heu-WachS aufm Meißner: zweyen Garthen, und einer 
Schafferey von 400 Stücken, ohne des Schaffers Vieh bestehet; Selbiges auch nicht 
nur mit Spann-und Handdiensten versehen ist, sondern darzu noch jährlich 9 Schock 
Wellen Holtz so aus dem Mürrchberge zu Dienste gefahren werden, desgleichen 4 Claff- 
tern Scheidholtz am Meißner und 4 Claffter zu Cornberg gegeben werden: und zu dessen 
Begebung an den Meistbiethenden, mit Vorbehalt jedoch Gnädigster Ratification der 
zite Tag Monaths Jul« dieses lauffenden Jahres anberaumet worden; Als wird sol 
ches allen Liebhabern, welche hierzu Lust tragen möchten, zu dem Ende bekannt gemacht, 
um sich aus ermeldren Tag des Morgens vor 10 Uhr bey Fürstl Remh-Cammer zuRo- 
tenberg an der Fulda einfinden, und Ihr Gebott thun zu können. Wobey zugleich ange 
füget wird, daß Niemand aäinictiret werden solle, welcher nicht Vermögend wäre, 
durch sich ftlbsten, oder durch andere hinlänglich angesessene Unterthanen in der Fürstl. 
Quarta fiäeiuüorische Caution zu leisten. Eschwcge den Ltm Junu 1766. 
fürstliches Amt daselbst. 
Johann Lucas Schneider. 
II. Citatio Creditorum. 
1) Alle diejenige, so an denen gewesenen Gasthaktcrn, Johannes Eckel! 8en. & jun. all hier 
in Zwesten SchuloforLurungen haben, werden hiermit edictaliter citiret, dieselben Mit- 
woch den 9ten Zulii Vormittags um 9 Uhr dahier in Gericht entweder in Person oder 
durch genugsam Bevollmächtigte, gegen den in dieser Concms-Sache bestelten Contra, 
dictorem zu liquiden, und allenthalben dem §. 34. der Hochsürstl Heßlschen Proceß. 
Ordnung nachzukommen, widrigenfalß sie zu gewärtigen haben, daß sie mit ihren ver 
meintlichen Forderungen präcludirt-und von diesem Concm§-Proceß gänHlich abgewiesen 
werden. Sig. Zwesten den i4ten May 1766. 
Adolph, Adelicher Samt-Richter daselbst. 
2) Nachdem der Einwohner Martin Freudenstem zu Tüssen hiesigen Amts, wegen über- 
häuffter Schulden, doni§ eeckret hat, und darüber bey Amt der Eoncurs erkannt, des 
Ends auch 1erminu8 ad liquidandum Credita, auf Dienstag den l2ten August schierS 
künfftig anberahmt worden ist; Als werden alle und jede, so an gedachtem Freuden 
stein gegründete Forderung zu haben vermeinen, hierdurch edictaliter citiret, inpne- 
. fixo früh Morgens zu gewöhnlicher Gerichts-Zeit, bey hiesigem Amte ohnausbleidlich 
und geschickt zu erscheinen, und ihre habende Forderungen, Ordnungsmäßig zu liqm- 
diren, oder zu gewärtigen, daß die zurückbleibende damit prjedudim werden. Signat. 
Gudensberg den »9ten May 1766. Fürstl. Heßifches Amt daselbst.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.