Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1765)

( sv ) i3 
r' derselbe hierdürch nochmahls seil gebotten, und können alle und fede, welche denselben 
zu kaufen willens, Donnerstag den 2yten Febr. 1766. hier imRenthos sich melden, dar 
aus brechen und sodann das weitere gewärtigen. Hersfeld den 1 ten Dec. r?6s. 
(L.S.) 3 8. Harcert. 
12) Auf das kleine Herrschafftllche Hauß auf dem Graben ohnweit der Lutherischen Kirche 
gelegen, stynd über voriges Gebort derer eco ñithlr. 5 Rthlr. mehr, und also überhaupt 
' so; Rrhlr. gebotten. ÄZer ein mehrrres darauf zu bieten Lust hat, kan sich dessarß 
Zeitia und zwar vor Ablauf dieses Zc-Hrs bey Fürst!. Bau-Amt melden. Cassel den 16. 
Dec. 1765. Fürstl. Heßisches Ober-Bau-Amt daselbst. 
IV. Sachen, so in Castel zu vermrechen seynd. 
r) Es ist amSteinwege, in der Dnchischen Hindere Behausung auf die Nentbahn, Zwey Stuben, 
eine Tapeziert, beuebst zwey Cammeru zu vermierhen, wer dazu Lust hat, kau stch iu besagtem 
Hause bey Herr Diemer melden. 
s) Ern Garten von oben dem Weg auf den grossen Todten-Hoff stossend, soll vermiethet werde». 
V. Personen, so Dienste verlangen. 
r) Es wird bey eine ledige Herrschafft in Cassel, eine gute Köchin so etwas bey Jahren, im Nähe», 
Waschen und Bügeln wohl erfahren, auch mit gutem Attcitat wegen ihres Verhaltens versehen ist, 
- iu Dienste verlangt. 
■' 
vi, Notification von allerhand Sachen 
i) Nachdem verschiedentlich angetragen worden , daß die zeither durch die Unterthanen in natura ge 
liefert werdende Fourage vor die Garde du Corps und Husaren Pferde, so wie vor die Pferde de< 
rer übrigen Löbl. Curaffir-Rcgimenter pro futuro durch Enteprcneurs angeschaft werden möchte; 
Solchem Suchen auch vorläufig statt gethan und zu Verabredung eines Aceords dem Kriegs-Com- 
uullärio Lorentz und Kriegs-Zahlmeister Wwderhold Commission aufgetragen worden. Als wird 
solches denenjentgen, welche diese Lieferung zu übernehmen gewillet sind, bekannt gemacht, um 
in dem hierzu auf Donnerstag den 7ten Januar, a. f. anberahmten Termino stch bey denen vorer- 
' nannten Commissarüs zu melden, bey denenselben die Conditiones zu vernehmen, und darauf das 
weitere zu erwarten. Cassel den i2ten Decembr. 1765. 
Fürstl. heßisches RriegsrCollegium daselbst. 
s) Nachdem unsers Gnädigst regierenden Landes-Herrn Hochfürstl. Durchlaucht, denFleckenBoven- 
den auf unterthanigstes Nachsuchen Bürgermeister, Vorsteher auch sämtlicher Gilden daselbst mit 
nachfolgenden Vier Krahm-und einem Vieh-Marckt, worvon das itere aufDrenstag vor Estomil«, 
das 2te auf Dienstag vor Christi Himmelfarth, das zte auf Dienstag vor Jacobi, das 4te auf 
' Dienstag vor Simon Iudä, und das ;re als ein ViehMarckt, auf Dienstag vor Michaeli jedes- 
mahlen einfält , zu begnadigen Gnädigst geruhet haben: Als wird solches allen und jeden, so diese 
Gnädigst bewilligte Iahr-nnd Vieh-Märekte in Dovenden (wormit im nachstkünftigen i766ten Jahr' 
' mit dem ersteren aufDrenstag vor Eltomihi fallenden Krahm-Marckt, der würckliche Anfang ge 
machst werden soll) zu besuchen gewilliget sind, öffentlich und unter der Verstcherung, daß'alles 
darauf ordentlich und Marckt-Recht gemäß hergehen werde, bekannt gemacht. Sign. Bovende» 
den Aten Decembr. 1765. . I. I. Biedenkap, Füvstl. Heßischer Reterrar - Commisssrms. 
' - - . 3) Sa
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.