Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1764)

£¿s 3 ( r6Z ) 
15) Ob schon denen Schubkarnern. Lastträgern und andern Handarbeitern bereit- vorhin eins Ta» ihrer 
Albci publicir« tvori.cn, so hat man doch wahrgenommen daß solche öffters übertreten werde. Damit 
m bro Sei bevorstehenden F> üdiings Mcffe das Publicum Dem Mllkühr dieser Leuthe nicht ausgesetzt wer 
te, sv findet man nö hrg lür alle dtejfntge welche Waare» von einem Orte zum andern ti-ansportiren, nach» 
stehende hn zu publiciten, als nehmlich, Ein Fuhrmann bekommt für eine mir einem Pferde bespannte 
tlnvnmWinnkn beladene Schleiffeaufder Oberneustadt von einem Orte ;um andern zu fahren 4 Alb. Aus 
derÄId/ridlaus die Oberneu'iadt. und von dieser in jene mit dergleichen Lchieiffe ^ fahren 5 Alb- 4 Hlr. 
9 uM;r li-ncr Neustadt aufdie Oberneustadt und von dieser in jene 6 Alb. Für eine zweyfpännige mit Waa> 
nn beladene Echreiffe >ms der Oberneustadt von einem Orte zum andern 5 Alb. 4 Hlr. Don der Oberneu' 
siM in die Ällstabt und von dieser in jene 6 Alb. 8 Hlr. VonverObernenstadt in die Unkerneustadt und 
mdiesel w jene 8 Alb. Für ernen 4spannigen völlig beladenen Wagen aus der Oberneustadt von einem 
Orte Mandern 6 Alb. Von der Oberneustadt in die Altstadt und von dieser in j ne 8 Alb. Von der 
Odemufiadt in die Unterneustadt und von dieser in jene 10 Alb. Ein Schubkärner bekommt für eine voll» 
Miqe Last zu fahren auf der Oberneustadt von einem Orte zum andern 2 Alb. Von der Oberneustadt in 
die Altstadt und von dieser in jene 4 Alb. Von der Oberneustadt in die Unterneustadt und von dieser in jene 
5 Alb. 4 Hlr- Zwey Träger für eine vollständige Last ans der Oberneustadt von einem Orte zum andern 2 Alb. 
8Hlr. Vva bei Oberneustadt in die Altstadt und von dieser in jene sAld 4Hlr. Von ver Unterneustadt 
in dieOberneustadt und von dieser in jene 8Alb. Füreinen gantzenTagzu tragen nehmlich des Morgens 
von 6 dis i rund des Mittags von i bis 6 Uhr 2iAlb. 4-lr. Für einen halben Tag loAlb. 8H!r. Ein 
Packenträqer oder Taaelvhner bekommt für einen packen, so schwer als ertragen kan, auf der Oberneu- 
von eioem Otte zum andern zu bringen 8 Hlr. VonderOberneustadtindicAltstadtundvsn dieser in jene 
i Alb. Von der Oberneustadt in die Nnterneustadt und von dieser in jene 1 AIb.4 Hlr. Es verstehet st<& 
abn vonselbsten, daß die Fuhrleutbe, Schubkärner und Lastträger für diesen Lohn das Auftund Abladen 
milverrichten helfen müssen und gejchiehet denenselden insgesamt hiermit die Bedeutung daß derjenige wel» 
cher mehr alr hie in feste gesetzt ist, zu fodern oder zu nehmen, oder wann er müßig ist, die Arbeit zu ve? weigern 
sich unferfleb'en sollt. Um einen grösseren Lohn heraus zu trotzen, nicht allein wann er darüber betreten wird, 
rs magder Guths Herr deshalb Klage oder auf andere Art solches heraus kommen in 5 C. Fl Straffe con-' 
üemnirt, sondern dem Befinden nach und bey wiederholter contravention noch weit höher allenfalß auch mit 
An?wdsungüusderEtadl bestraffr weiden sol!. Die Guths,Herrn aber, welche mehr offei iren oder geben' 
ohnrsmchrz kn^Men, haben sich ebonfalß wrllkührlttder Bestraffnngzu gewärtigen. Caffel den ziten 
Martii 1764. Fürst!. Heßische PoliceyrLommißion daselbst.' 
16) BeydimBucbbä'idei H^n. Cramer, sind alhier in der Stadt in seinem Laden, als auch auf der jetzigen 
Oberneustädler MH bey ferner auf dem Kaufhause befindlichen Boutique, benebst cinattbrtiment von vielen 
neuen Vüchern, auch nachfolaende zu haben: i) Bettrex familierox lautres de ^ir.le Baron de Bielefeld, 
2V0I 12. I Rlbln gqqv. 2) BlancardiLexicónmcdicumlocupletatum 8 I Athlr. 8 ogr. z) Phar- 
macopccci Londinenfis & Meadiana 8 8 W- 4 Die Bestimmung des Menschen beym Landleben 8- 6 ggr. 
5) Gcbancken über den Werth der Gefühle im Christenthum, neuvermehrke Auflage 812 ggr- 6) Land» 
Bib^iotbec zum ari^ nehmen Zeitvertreib , 6terBand8- loggr. 7) Michaelis Erklärung des Briefs an 
die Hebräer, 2fr ißet! 4t0 16 ggr. 8) Ovidii Verwandlangen in deutsche Verse übersetzt von 5edlet7'.K>'. 
vnd iiiitKupse n gezie et ; Theile 8- 2Rrh!r. 8 ggr. 9) Unterredung im Reich derer W:en zwischen dem 
König inPvblenAuauft iu. und dem Rußischen Kayser Peter den!!!. 8- 3 ggr. 10) Die Kunst Ila» 
italische Pappeibäum? aufzuziehen k 8 2 gar. 
17) Dem Publico wi d hierdurch bekannt gemacht, daß auch bei dem Hrn. L. Rottin auf der Oberneu» 
Mm der Weinderger Strasse als('o!!ecstcur, Loose und Plans der hiesigen Lotterie zu bekommen. 
Gaffel den den Martii 1764. 
18) Nrchd'mdiehinterlaffene Effecten der verstorbenen MtttidFabrcndachm in hiesigemFürstl.Commißhaufe, 
den 4ten Ppril Nachmittags um 2 Uhr und folgende sage von Obrigkeit und Amts wegen an den Meistbie« 
tendcn geant baarc edtcrmäßigeBezahlung, verkaufst werden sollen;Als wird solches dem Public« hierdurch 
bckmil Macht. , vii,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.