Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1761)

( 234 ) (¿L¿k 3 
Bekanntmachung, sich zekthero niemand derer, dem Vernehmen nach Hinterbliebenen 
Goilateral Erben, dahier angegeben; Und man daheropro ulcimaco anderwartigen ter 
minum peremptorium ad comparendum &c. weniger nicht zugleich zu fernerer Liquidación 
derer gegen sothanen Nachlas eingeklagten verschiedenen PaMv Schulden auf Donnerstag 
den i9ten Novembr. schierskünfftig anberahmet hat. Als wird solches erwehnten von 
Steprodtischen Angewandten, welche an sothaner Verlassenschafft einiges Erbschaffts- 
Recht zu haben vermeinen, hiermit zu dem Ende bekannt gemacht, um in pr«6xo annoch 
so gewiß bey Fürstl. Kriegs.GolleAio entweder in Person oder durch einen anreichend Be 
vollmächtigten zu erscheinen, sich als nächste Erben gebührend zu 1 e§itimiren, auf derer 
sich angegebenen Greditorum Forderungen behörig vernehmen zu lassen, und nach deren 
Befriedigung das Ueberbleibende in Empfang zu nehmen, so wie diese die ihnen obliegende 
Liquidation alsdann annoch ohnfehlbar zu berichtigen, als im widrigenfall so ein als der 
andere zu gewärtigen haben, daß die Zurückbleibende nicht weiters mit ihrer Nothdurft 
gehöret, sondern ohne längeren Anstand darmit pratdudiref, den Uber - Rest des Nach 
lasses hingegen, als bona vacantia angesehen, und zu Fürstlicher Kriegs-Cassa abgelief- 
sert werden solle. Cassel den roten Julii >761. 
Fürstl Heßr'sches Ariegs-GolleZium daselbst. 
II. Ciratio Creditorum* 
i) Nachdem über des verstorbenen Cammer-^lulici Giovanni Pier«, nachgelassenes geringes 
Vermögen, wegen dessen befundenen Unzulänglichkeit zu Bezahlung dessen vieler paüiv. 
Schulden, der Concurs Procefs erkandt und Terminus ad liquidandum Credita auf Dienstag 
den 6ten Oistobris dieses Jahrs bey hiesigem Fürstl. Hof-Gericht peremptorie bejlímmí, 
darzu auch alle bekandt-und unbekandte Creditores unterm heutigen dato edictaliter ciüret 
worden; So wird solches dem Publico hierdurch zur Nachricht und Achtung bekandt ge. 
macht. Sign, Castell den roten Junii 1761. 
Fürstl. Heßisches Hof-Gericht daselbsten. 
in. Sachen, so in Caffell zu verkauften seynd. 
0 Demnach ad instantiam des Bürger und Lohgerber, Johann David Heinemanns alhier, 
das ihm und seinen Kindern erster Ehe gemeinschafftlich zustehende, und in der Möller- 
straffe, zwischen dem Handelsmann Breiding und der Kruggasse, gelegene Hauß, samt 
Hosraum, verkauft werden soll, und bereits 2000 Rthlr. in Nieder - Heßischer Wäh- 
' rung, darauf gedotten worden; Als wird dieser Hauß-Verkauf, der dabey mterestirten 
inino-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.