Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1761)

( 173 ) &s3 
8) Bey Hm. Hagen, in der Obersten Gasse, in des Hm Buchhalter Hildewigs, Behau 
sung, lud Nro78. wohnhafft, sind zu haben: Feiner gefeuerter Indigo Domingo à Z Rthlr. 
24 Éîb. das Pf. guter Spaniol-Taback in bleyernen Pfunds.Dosen ä I Rthlr. das Pfund. 
Alle Sorten welsse Wachslichter, ungewogen à 1 Rthlr. 2 Alb. 8 Hlr. das Pf. Frantzö- 
sische Kalbleder à 26 Alb. 8 Hlr. das Pfund. Ansonsten auch in billigen Preisen , alle Ar 
ten LE, 0ndi§mnd Huth-Zucker, denebst sonstigen Waaren mehr. 
9) Es sollen Montag den 8ten Junii, bey hiesiger Leyhe-Banco, die über die Zeit gestan 
dene Effecten, bestehende in Juwelen, Gold, Silber, Kupfer, Meßing, Zinn, Leinen, 
Manns-und Frauens-Kleidungen, an den Meistbietenden, gegen baare Bezahlung, ver- 
auttioniret werden, und können die Geld-Sorten nicht anders als edictmaßig und auf 
folgenden Fuß, angenommen werden: nehmlich neue Louisdor a 10 Fl. alte Louisdor à 
8 Fl. Neue Rthlr. i\ Fl. Ducatm 3 Rthlr. 4 Alb. Preußische f stück à g Alb. Mecklenb. 
z stückâ 6 Alb. 2 Pfennig, Braunschw. mit C 7 Alb. 1 Pfennig, Sächsische à 4Ggr. 
neue Groschen i Alb. neue 8 Heller stück 6 Heller, alte Batzen is vor i Fl. 
10) Hr. Höckell und dessen Ehefrau, haben ihren vor dem Möller-Thor, gelegenen Gar 
ten, um eine gewisse Summa Geldes verkaufft; Wer daran etwas zu pratendiren oder 
näher Käuffer zu seyn vermeinet, kan sich Zeit Rechtens, melden. 
ji) Es sollen Donnerstags den i8ten Junii und folgende Tage, Nachmittags um 2 Uhr, 
indes verstorbenen Manufacturier, Ikeoäor Landre, Behausung, auf hiesiger Oberneustadt, 
eine Anzahl complexe Etamin Stühle, ein Zinnen und 2 Kupieren grosse Farbe-Kesselt, 
verschiedenes mehr zur fabrique gehöriges Geschirr, desgleichen Kleidungen, Bettwerck, 
Zinn, Meßing, Eisenwerck, ein Canapé, Stühle, Tische, Schräncke, Spiegelt, Por 
traits, und sonstiger Hcmßgerath, an den Meinstbietenden, gegen baare und edictmüßige 
Bezahlung, verauctioniret werden. Wer nun hiervon eins oder das andere zu kauffen 
gewillet, kan sich zu ermeldter Zeit, daselbst einfinden. Cassel den 28ten May 1761. 
3. L. Butte, vig. Commiss. 
12) Es sollen Dienstags den 9ten Junii, Nachmittags um I Uhr, in der Obersten,Gaffe, 
in der gewesenen Dexbachischen Behausung, in Nro4o, allerhand Meubles und Hauß- 
gerath, an Zinn, Kupfer, Meßing rc. an den Meistbietenden, gegen baare BezahluG, 
verauctioniret werden, und können sich diejenigen, so etwas zu kauffen Lust haben, in be- 
meldtem Tag und Stunde, daselbst einfinden. 
13) In dem vàm-ischen Hause, im sogenannten Sack, sind alle Sotten Weine, sowohl 
rm grosenals auch im kleinen, zu haben. 
2» 
14) Wer
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.