Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1761)

( io ) Qm 3 [ 
che gehalten werden können, sodann noch eine aparte Schäffer-Wiese, soll nächst,mste- 
henden Petri-Tag, auf gewisse Jahre verpsachtet werden; Wer nun darzu Lust hat und 
wegen der Pfachtung hinreichende Camion zu stellen vermag, kan sich bey dem Verleger 
melden und nähere Nachricht einhohlen. 
II. Sachen, so tn Casiell zu verkauffen seynd. 
1) Es ist die Frau Cabinet >Secretairin Kannengiesserin, gesonnen, Ihr auf dem Pferde- 
Marckt, an dem Schreiner-Meister, Weimar, gelegenes Brau- und Wohnhauß, zu 
verkauffen, und sind bereits 1850 Rthlr. darauf geborten worden; Wer nun ein meh- 
reres zu geben gesonnen, kan sich bey derselben melden. 
2) Auf erhaltenes vecremm alienandi, will der Hos-Riehmer Hr. Herttell, des verstorbe 
nen Hof-Backer-Meisters Würtz, nachgel. Kinder, ihr am Stemwege gelegenes Hauß, 
sambt einer KupfexnenBrau-Pfanne und Bütte, an den Meistbietenden, verkauffen und 
sind über voriges Gebott derer 2802 Rthlr. 52 Rthlr. mehr, und nunmehro 2850 Rthlr. 
darauf gebotten worden. Wer nun denen Unmündigen zum besten ein mehreres zu ge 
ben gesonnen, kan sich bey ihm melden. 
3) Es will der Kröper, Meister Butte, sein in der Castinalsgasse, an der Wittib Weif- 
fenbachin und der Wittib Noltin, gelegenes Hauff, verkauffen oder aber auf bevorste 
hende Ostern vermiethen: Wer nun zu ein oder dem andern Lust hat, kan sich bey ihm 
- daselbst melden. '■ 
4) Es will der Kaufmann Hr. Lange, seyn sogenantes Steinmehische Brau-Hauß, ver 
kauffen und kan ein Capital darauf stehen bleiben; Wer dazu Lust hat, kan sich bey, ihm 
melden. 
in Sachen, so in Cassell zu vermiethen schnd. 
1) Der Herr Regierungs-Advocat Fischer, in der Möllerstrassen, hat instehende Ostern, 
auch noch ehender verschiedene Logimenter zu vermiethen; Wer dazu Lust hat, kan sich 
bey Ihm melden. - ^ „ r 
2) In des Kaufmann Hrn. Köhlers Erben, Neben-Behausung auf dem Marckt, stehet 
ein Logiment auf instehende Ostern zu vermiethen. Wer darzu Lust hat, kan sich bey 
dem Gürtler-Meister Forstmann, in besagter Behausung, melden # , 
3) Auf hiesiger Oberneustadt, vor derEsplanade, bey der Frau Rahmeyerin, ist die ganhe 
mittelste Etage, bestehend in vier tapezierten Stuben und Cammern, zu vermiethen und 
kan aus bevorstehende Ostern bezogen werden. , , , . , s 
4) In des Kaufmann, Hrn. Langen Wohnhauß, ist eine Etage zu vermrethen, bestehend 
in z Stuben, z Cammern, 1 Küche nebst Keller und Platz vor Holtz zu legen. ^ 
mL 
■ 
—.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.