Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1761)

Qa3 ( 107 ) Q&3 
Acker am grünen Wege. 4) Acker amHeckerehäustrWege. s) £ Acker am Claus- 
Wege. 6) Acker zwischen der Ober undNLeder-VelmarischenStrasse. 7) izAcker 
ander Nieder-Velmerischen Strasse. , 
Kmer vor dem Annaberger-Thor: 8) h Acker am Phasanenhosfer-Wege. 9) 2?r 
Acker im Franhgraben. 10) 2 Acker auf dem Bruch bey Wolffsanger, in 8umma izz. 
Acker. Wer nun bemeldte Ländereyen zu miethen Lust hat, kan sich beym Verleger die 
ser Zeitung melden und das weitere vernehmen. 
r) In der Escherischen Erben Behausung, in der Iliegengasse, stehet ein Logkment s<^ 
gleich zu vermiethen. Wer darzu Lust hat, wolle sich bey der Frau Escherichin, m 
der mittelsten Marcktgasse melden. , , . 
3) Band der Bohrschmidt Meister Schultzs, sein Wohn-Hauß, in der Iudengasse, 
zwischen der Wittib Willius und dem Stadt-Koch Müller, gelegen, bestehend in 3 Stu 
ben, 3 Lämmern, nebst anderen Gelegenheit sogleich vermiethen. Wer darzu Luft 
hat, kan sich bey dem Eigenthümer melden. 
4) Es ist ein aus der Hohen-Winde, gelegener Baum-und Graß-Garten, zu vermiethen 
oder allenfals zu verkauffen. Der Verleger gibt Nachricht. 
5) Es wollen die Frau Postmeister Reinück, ihren vorm Möllerthor, zwischen Hrn. Rausch 
und Hrn Bindernagell, gelegenen Garten, gegen eine leidliche Miethe auf ein oder mehr 
Jahre vermeyern; wer solchen zu miethen verlangt, wolle sich bey derselben melden. 
6) Es hat der Conductor Hr. Engelhard, in seinem in der Obersten Trussellgasse, gelege- 
mnHause, die oberste Etage, bestehend in 2 Stuben und 2 Cammern, kleiner Küche, 
verschlossenen Keller, auch Platz vor Holtz zu legen zu vermiethen und kan sogleich be 
zogen werden. Wem damit gedienet, kan sich bey dem Ausscher Hrn. Döring, inHoch- 
sürstl. Kunst-Hause, melden. ' . 
7) Es wollen des Hrn. Cammer-Secretarius Zimmermann, in der obersten Gasse , ihr 
Hauß auf instchenden Johanni-Tag, entweder gantz oder doch gröstentheils beysammen 
vermiethen. 
8) Es will der Peruquenmacher Hr. Gödicke, seinen auf dem Möncheberg, zwischen dem 
Schreiner-Meister Siebrecht und Meister Hartmann, gelegenen Garten mit demWohn- 
Hauß, sogleich vermiethen. Wer darzu Lust hat, kan sich bey ihm selbst melden. 
9) In der obersten. Endtengasse, ist ein gantzes Hauß, beysammen zu vermiethen. Wer 
darzu Lust hat, wolle sich beym Verleger, melden. 
O r 
io) In
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.