Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1760)

( 46 ) <2*9 
8) Eine commode in Riemen Hangende 4 sihige Chaise, welche in gutem braucht 
Stande ist, wie auch ein zur Campagne verdeckter Karrn, mit denen darzu aus \\ xx > 
Pferden gehörigen Geschirren, sind zu verkauffen. 
9) Bey Hrn. Johann Conrad Iba, auf dem Brinck, sind frische Bremer-Brücken, 2' 
bekommen, das Pfund 14 Albus. 3 ; 
10) Es ist von Zwesten bis Cassel,vom Herhogl. Bagage-Wagen, ein Käsigen mit 30 dch 4. 
Uhr-Gläser, und 6 dutzend Schlüssel, desgleichen 2 blecherne Dosen mit Uhrmacl f! 
Werckzeug, und eine Schachtel mit einer unverfertigten Uhr verlohren worden. Wer soli 
gesunden oder davon Nachricht geben kan, wolle es dem Verleger, gegen ein Trincke" ' 
melden. 
11) Es hat Jemand einen eissernen Schraubestock, zu verkauffen. 
12) Es hat Jemand etliche 102 viertel 'Früchte, an Korn, Waitzen, Gerste, auch HM 
zu verkauffen. 
13) Ein noch in recht gutem Stand seyender Meehl-Kasten; wie auch eine gut ausgearbeiti 2 
Commode, mit drey Schubladen, wird zu kauffen verlangt. 
14) Es sucht Jemand 2 schwarhe Chaisen-Pferde, an die Stange. Der Verleger m 3 
Nachricht. in > 
Vin, Gelehrte Sachen. 
1) Biblia Pentapia, sind zu verkauffen. Der Verleger giebt Nachricht. 
..in 
ix. Copulirte, in Cassell, vom 2Ken Januarii,bis den itenFebruarii. 
Inder Unterneustädter.Gemeinde: Mstr. Albertus Martin, Schlosser, mit'Frau Al/" 
Elisabetha Schmollin. ' , 
2) Elias Dunck, Estaminmacher, mit Jungfer Anna Elisabeth Finckin. 
Inder Garnisons-Gemeinde: Joh. Henrich Rose, Dragoner unter dem löbl. Leib-Di > 
goner-Regiment, mit Anna Catharina Helmuth. 
2) Joh. Bernd Hanhorst, Grenadier unter dem löbl. Braunschweigischen Leib,R«)n 
ment, mit Jfr. Catharina Elisabeth Kantnerin. 
x. Gebohrne, ln Cassel, vom 2LtenJariuarii, blö den itenFebruarii. ^ 
In der Hof-Gemeinde: Catharina Sophia, des Laquay, bey demHrn.Hof-Marschallh- 
Mildenstein, Jacob. Schiebler, T. 
2 ) 3-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.