Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1760)

( 34° ) < 2 a 3 
Franckmch zu gehen Lust hätten) sogleich jn Dienst. Wer nun darzu Belieben trägt, 
kan sich alhier in der untersten Ziegengasse, in des Hm. Fiscal Schmidts Behausung, 
bey Ihm selbst melden und die nähere Conditiones vernehmen. 
2) In eine stille Haußhaltung alhier, wird eine Magd, welche mit etwas kochen, waschen 
und sonstiger Haußarbeit Bescheid weiß, auf Michaeli in Dienst begehrt. 
VI. Personen, so Dienste verlangen. 
1) Eine beständige Frauens-Persohn, von honetter Familie, welche in Haußhaltungs Sa 
chen erfahren, suchet bey einer Herrschafft Dienste, als Haußhälterin. Der Verleger 
gibt Nachricht. 
2) Eine Person von guter Herkunsst und gutem Gerüchte, welche diejenige Arbeit verstehet, 
die zur Aufwartung einer Adelichen Dame, erfordert wird, suchet bey einer in Cassel 
wohnenden Dame, Dienste als Cammer-Jungser. Der Verleger gibt Nachricht. 
VII. Notification von allerhand Sachen. 
1) Bey Hrn. Hagen, im Buttischen Hause, auf dem Graben, wohnhafft, sind in killt- 
gen Preisen, zu haben: Weisse Wachs,Lichter, auch weisse und gelbe Wachs-Stöcke, 
alle Sorten weisse Holländische- und auch Wesiphälische Leinen, Batist, glatte, gestreif 
te , gewürffelte und in Spitzen-Grund geblümte Cammertücher, ordinaire und feinere- 
gestreifft und gewürffelte Nesseltücher^ Cammertuchene in Spitzen-Grund gewürckte Da- 
mes Manchetieti und Halstücher, gestickte Manns'^lancvetcen, gewürckte Spitzen in al 
lerhand Breiten, weisse Catume, alle Sorten Caffe, Zucker, ckcbox, und andere Waa 
ren mehr. 
2 ) Zn Hrn. Arboins und des Bader Hrn. Hilcken Kellern, sind kürtzlich, eine starcke 
Partie weisse Musquetkller»Weine, weisse und rothe Mayn-Weine, niedergelegt, die 
Preisen davon sind beym Kaufmann Hrn. Mauchart, hinterm Fische wohnhaft, zu er 
fragen: Es hat auch derselbe, Zeller-Nüsse , das ioo zu 3 alb. 6 Hlr. 
z) Es hat der Wage-Meister Rothandt, sein Hauß, an dem Becker-Meister Zahn und 
der Witwe Schärtnerin gelegen, für eine gewisse Summa geld verkaufft; Wer daran 
was zu fordern hat, kan sich Zeit Rechtens, melden. 
4) Jemand sucht, einen noch in gutem Standt seyenden Wind-Offen, zu kauffen. 
5) Es wird ein eiserner Pyramiden Offen von mittelmäßiger Grösse begehrt. Der Verle 
ger gibt Nachricht. - . 6) Es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.