Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1759)

<*U 9 ( irr ) 
lis, Forderung haben, hierdurch zu dem Ende bekunde gemacht, um sich in sothanem 
xeremcoris ermeldtem 'I'erMino bey hiesiger Commission in Person oder dur ch Bevollmäch 
tigte zu erscheinen und ihre Crediu zu liquidiren , undRchtl. Bescheid zu erwarten, wi- 
driaenfalß dieselben darmit weiter nicht gehöret werden sollen. Borcken den 16ten Martii 
1759. l>l. 2 xuhn. 
2) Nachdem in der Faberschen <loncur§ Sache terminus liqnidationis aus dem iicn May 
s. c. anberahmet worden; Als werden alle und jede Creditore, welche einige gegründete 
Forderung haben, hiermit zu dem Ende perentorie cicirt und vorgeladen, damit sie Ln 
bemeldttem rermin vor Hochsürstl. Heßischen Stadt-Gericht alhier erscheinen, ihre For 
derung liquid,ren, in dessen Entstehung aber gewärtigen, daß sie bey diesem (..oncurs wei 
ter nicht gehört, sondern davon ausgeschle ss n werden sollen. Cassel den 2 8 »,m Martii 1759. 
Hochsürstl. Hsßisch es Gtadr-Gerrchr, daselbst. 
3) Nachdem in der Dammischen (soncurs- Sache, termini« liquidationis auf den rten May 
a. c. anberahmet worden. Als werden sämtliche Dammische Oedüores peremwlie hier, 
durch citirt, und selbigen anbefohlen, in bejagtem termin so gewiß vorHochiürstl. Heßi- 
schem Stadt-Gericht alhier zu erscheinen und ihre zu habende Forderung, zu liquid-ren, 
als Ln dessen Entstehung gewiß zu gewärtigen, daß sie damit pnedudirt und bey diesem 
Concurs weiter nicht gehört werden sollen. Cassi den 29ten Märtz 1759. 
Hochsürstl Heßisches Stadtgericht, daselbst. 
4) Nachdem in der Vogtischen Toncm« Sache, termini« liquidationis auf den ifctt May 
a. c. anberahmet worden; Als werden alle diejenigen, welche an gedachtem Metzger Vogt 
gegründete Forderung zu haben vermeinen, hiermit peremtorie citirt und vorgeladen und 
denselben aufgegeben in gefetztem termi» morgens 9 Uhr vor dem Stadtgericht alhier, zu 
erscheinen und ihre Forderung zu liquid-ren, in dessen Entstehung aber, der prsdution zu 
gewärtigen. Cassel den zoten Martii 1759. 
Hochsürstl. Heßisches Stadt-Gericht, daselbst. 
II. Sachen, so in Cassel! zu verkauften seynd. 
3) Es ist der Cammerherr von Wurmb, zu Milsungen , gesonnen, seine daselbst habende Ritter- 
schafft!. Güter und Gefälle, zu verkauffen, bestehende aus einem Wohnhauß,Neben-Gebäu, 
Brau-Hauß, Remise de Carosse, Vorhoff und Hof-Gärtgen, mit Pfil sehen, àicolen und 
^Vemstvcken von denen besten Sorten en efpaiier aufgeführt, und sodann aus einer beson 
deren Bafle-Cour oder Viehoffe mitPferde-Rind-und Schweine-Stallen, item räumlichen 
Scheuer und Boden versehen und ripciret; auch ist dieses alles, mithin das totum mit ei 
ner soliden Mauer umgeben und eingefasst und zwar so, daß daran kein Fehler zu bemcr- 
cken, noch gefunden werden könne. 2) Aus 3 Hussn Landes, mit darzu gehörigen 
Wiesen, z) Einem Küchen-Garten, von zweyen Thaten, darinnen der eine mitZwerch-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.