Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1758)

HERR.' Der Du stets beschützet hast 
Dieß Theure bey Sorgen - Last, 
Die ES zu Hessens Wohl getragen, 
Gib SEINEN Schultern neue Krafft! 
Und laß, was WllhelM weißlich schafft, 
Zu SEINES Landes Heyl ausschlagen! 
Leg IHM, HERR! zu des Landes Ruh 
Noch manche Zahl von Jahren zu, 
Die künftighin von Seegen triefen; 
Was widerig, wend Deine Hand 
Von IHM auch Unserm VsttterlstNd! 
Wenn Du, HERR: wolltest fürter prüfen. 
HERR! Steh bey Hessens Friederich, 
Mariens Opffer rühre Dich! 
MchstWilhelm, Friedrich und Mrim 
Bewahr auch, HERR! durch Deine Güt 
Drey Printzen, Hessens Hertz-Geblüt, 
Laß SIE zum Landes Wohl stets blühen !
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.