Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1758)

( s8 ) 
L) Nachdem übex Conrad LangenS, und dessin Ehefrau, Barbara Catharina, gebohm 
Wagnerin, Vermögen zu Breydenbach, Adelich-Dallwigkifchen Gerichts, weaen über, 
häufften schulden, wovon di-e mehresten schon ausgeklagt, der^oncurs. l>rocess~ erkannt, 
«nt) terminus ad liquidandum, aus Montag den Z. April, schierskünftig anberahmet worden; 
' So werden sämtliche, so wohl bekannte als unbekannte ^rediwres, gedachter vebimren, 
zu die/em termin ediccalicer er pererncorie, von Gerichts wegen dergestalt hiermit crciret, daß 
sie in vorbestimmter Tagesahrt, entweder in Persobn oder durch genugsahm bevollmäch- 
licite ^landararios, allhier bey dem Adelichen Dallwigkischen Gericht, in allem inttruct er 
scheinen, und ihre an denen Communibus Debitoribus habende Forderungen, gebührend 
licjuidircn, in Entstehung dessen aber gewärtigen sollen, daß dieselbe weiter nicht gehöret, 
sondern bey diesem Loncurss damit abgewiesen werden. Signaium Hoof, den 30. Jan. 1758. 
Adelich Dallwigkisches Gesamt Gericht daselbften. 
3) In der von Seyfertitzischen Oebir-Sache, ist abermahliger Terminus auf Dienstag den 
14. Martii stbierS-künsstig anberahmt, worinn sämtliche c:reditore§ und sonstige mteretlenten 
auf Fürst!. Hosgericht Vormittags um 9 Uhr ohnfehlbahr zu erscheinen und sich auf ge- 
gentheilige Vergleichs-Vorschläge zu erklären, widrigens aber zu gewärtigen haben, daß 
es nach Befinden dennoch dabey gelassen, und das Weitere verfüget werde. Sig. Cassel 
den 8ten Febr. 17*8. 
Hochfurstl. Hessisches Hof-Gericht daselbst. 
II. Sachen, so in und um Cassel! zu verkaufsin scynd. 
1) Nachdem auf des Conrad Francken Sen. nachgelassene Wohnhauß dahier in Zkeren- 
berg, an Johannes Vogdt, samdt dem Hagen-Garten im untersten Hagen an dem 
Stadt-User gelegen, albereitS 122 Rthlr. gebotten worden und dann zu anderweiter lici- 
ration terminus auf Mittwochen den !9ten Aprils c anderahrnt-worden; Als wird sol 
ches des EndS hierdurch bekanot gemacht, damit diejenigen so vor besagtes Hauß sambt 
Zubehör ein mehre res zugeben gedencken, sich în termino præfixo zu Morgens früher 
Alt vor httssgem Stadt-Gericht, melden, ihr ferneres Gebott thun und weiteren Be 
scheids gewärtigen können. O^crecum Zierenberg den 8ten Febr. 1758. 
Hochfürstl. Heßisches Stadt-Gericht daselbst. 
2) Es wollen des verstorbenen Kauf und Handelsmann Johann Christoph Rausch hinter 
lassene Erben, ihre Behausung, an der Untersten Marcktgassn Ccke , zwischen des ver 
storbenen Cammerdiener Steins Behausung und dem sogenannten Ochsen köpf, an den 
Meistbietenden, gegen baare Bezahlung verkauffen, und siynd nunmehro über voriges 
Gebott derer 322* Rthlr. 42 Rthlr. mehr, und also 326s Rthlr. darauf gebott-n wor 
den; Wer nun ein mehreres daraufzu biethen willens ist, wolle sich in erfagtcr Behau 
sung bey denen Erben melden. 
' 3 ) &
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.