Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1757)

c 87 y 
§) Btyhem.BeckermMr Schmincke, in der Möller-Gasse, sind wiederum frisch angekom 
mn dreyerlry Sorten sein Frarickfurrher Mehl, das Malter n fl. 9 l fl* uffd 81 fl* 
oder 18 Pf. 2i Pf. und 24 Pf vor i Rthlr. Grieß-Mehl, das Malter 9} fi oder 
2l Pf. vor i Rthlr. Perlen - Gerste, 8 . 9. 10 12.1 6. 19. bis 24. Pf. vor 1 Rthlr. Eß- 
Hilfchn, 24 Pf. vor i Rthlr. Faden - Nudeln, n Pf. vor 1 Rthlr. Schnecken - Nu 
deln, io Ps. vor i Rthlr. Haber-Nudeln, 8 Pf. vor 1 Rthlr wie auch fein Caroli- 
M- Reiß,es ist auch alles 0 gedachte Pfund-weise, um einen gantz billigen Preist zu 
bekommen. 
to) eine in rocht gutem Stand seyende Orgel, welche sich in eine Dorf-Kirche schickte, 
ßchcl zu verkauffen. 
n) Ls hm jemand aut Pferdt-Heu, wie auch Rocken-Stroh, ingleichen einen eisernen 
. Gold-Küsten, mit 8 Schloss rn, sodann eine neue Futter-Lade, mit dem Messer, zu ver 
kochn. . , - 
12) Auch hat jemand Häckerling, zu verlassen. < 
;z) Zwey paar Wahlen, wovon ein paar fein mit Meßing beschlagen; Wie auch ein 
käsigen, welches zu einer Thee-und Goffee-Menage, vor einen Stads>Officier, kan mit 
g,führet werdest, sind zu verkauffen. 
14) Es sind 6 wohl-conditionirte Geschirre nebst einem Trag-Sattel zu einem Karn, auch 
einer Solle, zu verkauffen. Der -Lerkger gibt Nachricht. 
vn. Gelehrte Sachen. 
1) Beym Verleger dieser Zeitung ist zu haben: Kriegs- und Helden-Gedicht, den edlen SoldatenEtandt 
in stinm Wohl, und Weh betreffend en Quarto z Bogen starck vor 2 Aldus. 
2) Luch kan man bey demselben annochhaben; 1) Gegründete Anzeigen des unrechtmäßigen Betragens, und 
der gefährliche-, Anschläge und Absichten des Wienerischen und Sächsischen Hofes, gegen Se. König!. 
Majestät von Preussen, mit schrisstllchen Urkunden erwiesen, nebst beygefügten Briefen, nach den, Ber 
liner Exemplar in 4W vor 2 Batzen. 2) Ursachen, welche Se. König! Majestät rn Preußen bewogen; 
sich H)it>r die Absichten des Wienerischen Hofes zu setzen, und deren Ausführung vorzukommen. Berlin 
1756. in 4to tor i Batzen. 3) Beantwortung des, unter dem IltuI: Ursachen welche Se. König!. 
' Majestät in Preussen bewogen. sich wider die Absichten des Wienerischen Hofes zu fetzen rc. Wien und 
$)rc<i 1756. in 4to vor i Albus. 4) Kurtze Absertigung der sogenannten Beantwortung, des Wiene» 
rischen Hosts auf das Köniql Preußische Kriegs-^anifest. Berlin 1756. in 4W vor i Albus. Dieses 
bct> mm* wird vor 4 Batzen verlassen. 
3 ) rey dm s-erleaer diese, Zeitung zu haben: Predigt, welche in höchster Gegenwart Tr. Majestät 
des Königs in Preußen, am 2zften Sonntage nach dem Feste der heiligen Dreyeinigkeit im Iahr^756 
in de, irreutzKl'che zu Dreßden, gehalten worden, von D. I. 3. Gott! Am-Ende, General-Super» 
tiikendmen M Stück auf gut Schreib Pappier vor 1 Batzen. 2) Danck»Predigt über Psalm 34. 
v. 4 5. am xvu. Sonntage nach lUnitatis 1756. gehalten von August Friedrich Wilhelm Sack, 
Ode, Hof Prediger und Probst an dem Könryl. Preußischen Hof zu Berlin, das Stück auf gut Schreih» 
Pappier vor 2 Albus. 3) Das Antheil getreuer Unterthanen an ihres Landesherrn - ge 
rechter Sache, ward bey dem Danck-Fest, für den m Lowofchutz in Bödmen den iten Octoder 
1750 erfochtenen herrlichen Sieg, sus P> 35 . v r8 u. s. w. ehrerbietigst erwogen, von del. 
chanael Baumqarten, König!. Preußstscher Oder ConMorial-Rith und lntzecksrj« Berlin, M 4tv 
r U/1 halben Bogen starck, auf gut Schreib-Pappier vvr 2 Batzrn 
ym smw
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.