Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1754)

<•£ ( 4*3 ) 3 * 
zeichnen zu lassen; Als wird solches hiermit jedermann, und insbesondere denen Weinschen- 
cken zu dem Ende bekandt gemacht, damit, wann ihnen dergleichen zum Verkauf ange- 
hotten würden, sie dieselbe nicht annehmen, sondern vielmehr die Verkäussre und Par- 
tierere beym hiesigen Hof-Marschall-Amt anzeigen mögen; Wiedrigenfalö und da bey ein- 
oder dem anderen dergleichen BouteiUen sich finden lasten solten; So wird man^denselben 
mit ernstlicher Ahndung ansehen. Wornach sich also ein jeder zu achten wissen wird. 
Signatum Cassll den izten Decemdr. 1754. 
Fürstl. Heß. Hof-Marschall-Amt daselbst. 
2) Es wird dem pudUco hiermit bekant gemacht, daß Montag den ZQten Decembns, auf 
dem HofOssnhaussn bey Sand, Ambts Gudcnsberg, verschiedene Effecten an lu^elen 
Silberwerck, Eommis, Gornmoden, Spiegel, Mannskleidungen und binnen rc. an den 
Meinstbietenden öffentlich verkauft werden sollen; Wer nun hiervon etwas zu knuffen 
willens, kan sich erjagten Tages an gemeldem Ort einfinden und gewärtigen, daß ihm 
die erstandene Sache, gegen baare und edictmäßige Bezahlung verabfolget werden. 
3) Bey Herrn Bindernagel in der untersten Ziegen - Gasse, seyn zu bekommen, grosse 
Maronen I Pfund 4 Alb. wie auch vericabler englischer Toback in I Pf. mit dem rothen 
Wappen Londons Vngmia, I Pf. 10Alb. 8 Hlr. es scynd auch jederzeit frische englische 
Austern und Bickinge bey ihm zu haben, um einen civilen Prciß. 
4) Bey Herrn Rittershaussn oben am Marckt, ist guter Theeboy zu haben, zu 26. Alb. 
und zu r.Rthlr. das Pfund. 
s) Aus der Ober > Nttl,jadt bey dem Konditor Fischer, sind in der heiligen Christwoche, zu 
haben, extra gute Marcepan, wie auch zwey Sorten gute schwererHonig-Kuchen, auch 
sonsten , drey Sorten Bisquic, 12. und mehr Sorten Backwerck, wie auch ßisquic- und 
Mandel-Kuchen, Mandel - und Brodt-Torten, von allen eingemachten Früchten, als: 
Johannes-Trauben und Gelle’, Himbiern, und Gelle’, Surgotten, und lichte Kirschen, 
trucken und in Zucker, Apricolen, Mirabellen, spanische Hambotten, Marrnelar, reiffe 
und grüne Zwetschcn, Pfirschen, Cannel- Bieren, Quitten in Gelle', Quitten - Brodt, 
Weischenüss, Orangen - und Citronen-Schaaken, und von allen Worten, weiss Confect, 
auch sind bey ihm Confect-Aufsätze zu haben, alles um einen billigen Preiß. 
6) Bey dem Becker Gollignon, auf der Ober-Neustadt sind zu bekommen gute Honig-Kuchen. 
7) Auf dem Graben bey dem Condhor Sievert, seynd wie noch alle Jahr auf Christage groß 
und kleine Marzipan, zwanzig und mehrere Sorten Backwerk, Drage, Cantirtes, Orangen, 
von allen Sorten eingemachte Früchte, auch seynd bey ihm beständig vorräthig Serviese, 
oder was sonsten zu einem Festin oder Bai vonnöthen. 
8) Bey dem Buchdrucker Hrn. Lttienne auf dem Graben, ist gedruckt und zu haben J. H. Formey 
Versuch einer Abhandlung von der Vollkommenheit, aus dem frantzösischen übersetzt, vor 
2 Batzen. Derselbe thut auch zu wissen, daß die neue Auflage des D. Müllers Hertzens- 
spiegel, welche zu Erfurt gedruckt ist, nunmehro die Press verlassen, und in etlichen 
Tagen bey ihm zu haben seyn wird. Weil er aber eine gewiss Anzahl Exemplar, von die 
sem erbaulichen Buche übrig behalten wird, so bietet er solche bis zuEnde^-w.u. f, vor den 
Fff Z Pf*-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.