Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1747/48)

& ( 37 * ) S 
IV. personen/so Bediente verlang«». 
i.) Allhier sticht j-manv einen Burschin zur Handlung, so von gutem CslU«, 
und imi:echnen und schreiben wohl erfahren ist. 
L.) In eine stille Hauehaltung auf der Oder-Neustadt wird eine KSchin welche 
Mit guten Attestaten versehen, gegen billigen Lohn sogleich verlangt. Der Vrr- 
leger gibt Nachricht. 
V. Personen/ so Capitalien aus ZU lehnen gesonnen. 
;i.) Jemand will ein Gapical von LOv.Rthlr. gegen Gerichtliche Obligation aus, 
irhnen. Beym Verleger ist Nachricht zu haben. 
X) Der Bürger und Brauer Johann George K?ch, bat leine in der mittelsten 
Futde« Waffen zwischen dcM kodackspmner Feuden'erg u d denen Beckeri, 
schen ^ bei. gelegene Bebausuna um ane gewist summa HcldS veikaufft. Wer 
nun etwas daran zu prLtenclik-e« hat, Doet i ährr Kauffer frn will, der kan 
sich in Zeit Rechtens meiden 
a.) -Cir Frau Postmeisterin Reinuckin will Ihre aus der Mütrerlichen Verlast 
senjchaffr geerbte X^obilien,bestehende in Feder Bclten. stiro Küsten, ^ertspan, 
Nen, Stuhlen, Tischen. grosrn Zeu.,, und Mebi» Kasten, auch anderen meh, 
reren Hau^grrcithr verkauffcn- Wer nun ein oder anderes zu erkauften belie 
ben hat, kan sich bey Ihr melden. 
z.) Folgende Bücher selnd zu verlosten: als 
^ J 0 Johann Frantz Guernieri Beschreibung des Winter- Kastens, mit feinen 
Abrissen, kol 
sI Erbmann Ukstns IImversal-Geo^raphifch, Historisches l-ericon, 5 ol. 
i .] HdrchS Mystische und Prophetische Bibel,4t0 Der Verleger gibt nähere 
Nachricht. 
4.) Bey dem Handelsmann Herr Mauchart, so nun seit geraumer Zeit auf dem 
Marckt an der «Dchüttelitten-Eckrn wohnt, seyndfrisch angekommen, und wie 
sonst iN' und austrm Hause bey Maasen in billigen Preist zu haben weiser, wie 
auch rother Rhein, Wein, mglrichrn rother und wkllerljrantz- Wein, item 
Kirschen-Wein. 
Vi. k-r otisicLtion von allerhand Sachen. 
1)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.