Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1747/48)

& C 549 ) Kr 
die I mmer mit oder ohne Menblss Monachs weise verlaPn werden. Der 
Verleger gibt naher? Nachricht bttroon« 
2.) In der untersten Zregen - Gaste in Herr Jungks Behausung »st noch vor 
Christag eine Hcage ju beziehen. 
z.) Nicht weit vom Schloße in einem Hause ist ein Logement mit oder ohne 
Me übles vor eine ¡tDige Per )on zu haben. 
4 *) Jemand ist gewütet an einer ge egrnen Bttase ein Haus, weiches mit r.hin, 
ter Häusern ne st einen Garten und grosen Hos raum versehen, mtwrderzuvrrs 
kauffm oder zu ve-miethen. 
5-) Vordem Mölte» Thor in der Strutbach ist eine Wiese von li.Ackergroß 
zu veemeyern. Der VerirgergibcNachricht. 
6 ) In der MlttrtEoffe rn Herr Oehhavs Behausung, steht die gantze oberste 
k.rugü ,u vermischen» und sogleich zu blichen. 
7.) Aus der Oöer>NrufLdr vor der in einem Haufdkanman 1.Stube 
Camm^ und 4tuche mit oder ohne Meubles zu miethen bekommen. Der Vers 
tcge gib N chricht. 
VI.Perionen/ so Capitalien auszulehiieirgesonnen, 
I.) JkMans will 4c.0 .Rtdlr.gegen Genchtü ObbligationauLzuiehnen. Beym 
Verleger »st nähere N rchricht zu haben. 
vil. petionm/fo Bediente verlange». 
1. ) N rch kip stade werd zu einer gew-ff n Prosiston rm ^enr- Bursch; 
2. ) Cine Kruder,Magd, welche mit waschen und bügeln drschetd weiß, und 
z) Line Amme welche ms. 2 6. Wochen in Dienst gchen kan, allhiergesuchts 
Der Verleger grdt Nachricht. ^ - ^ 
vm I^onn^cion von allerhand Sacke», 
i.) Denen Bücher - Liebhabern wrrd hierdurch dekandt gemacht, daß de« 4ten 
Nov und so.'amde Tage ein, ^ublion von allerhand guten und brauchdahren 
Büchern in dem gewesenen Benrheimischen Hause allhier in der Mittel * Gaffe 
gehalten werden wird. 
I.) Heute als den rz huj Nachmittags um 1 Uhr wird mü Der Audion in beitt 
Lombard an stavelen, OM und Silber, wie auchLrinrn fortgefahren werden, 
und könnmM die Lredhadere daselbst einfitiDen* 
z.) Am S hinweg bey dem Kauffmann Herr Hepmist zubekommen extr» 
guter Thee-gou/, 'as Pfund 2 ;o. Alb. i 1 f. t| r. z ör 4.Rth1r. güs 
ner Thee das PiUtid ail 2 ;. 4.Rthir-Mattin-g'chc (Haste- Bohnen, 
extra feine Engl- Sitze, Leinwand, Pacht und C;mm o-Luch , extra schöne 
Citronen 24.SkUfkpor i.Rkhlr. nebst sonst.fernen Umigrn gewöhnlichen 
Waaran, alles um einen civilen Preist' 
Ll z 4.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.