Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1747/48)

S ( vr) $ 
Zsy. Nthl^ und auf dir Ländereyen über voriges Gekokt der6fo. ;o. 
wieder 2O.Rtdr. mehr, und also 7oo.?KrMr»gcöcticn worden. LLer nun an 
mehreres zu yeöen wrllrnS, wolle sich bey Denen Erden meiden. 
7. ) ES wollen des Geet.SaltzlchreiderS #cfrn Dicks Erben ihre beyde ererbte 
Häuser vor dem Ädnaberg verkauften, und sind bereits 1050 Rkhir. darauf 
gehörten worden. Wer nun denensiidtn zum besten em medrereS zu gedm gc- 
w:llet,derkan sichdey dem.^örsterzn Wellode, Herr Dick melOen^ 
8. ) ES will des Seei. Herrn Lanob.reirhetS.Köhlers nachñelastene Wittib ih 
re Gehaujung alhrer auf der Ahne, zwischen der 6arnil'on§-E)chuteuuddeS 
GtcktrS,Mstr. Augustin Hartmanns nachgelassene Erden verlausten. Wer 
nun Viejerdige zu kauften L!ust hat, der kan sich bev dem 3ürftl Reitknecht, Jo 
hann George Schnörger, m dem A bnaderger Kloster melden. 
H. Sachen/ fo auserhaib Cassel zu verpachten stynd. 
r.) ESwrrdcn nachlpeclhcüce Herrschaffrl.Muhlcn,VolwerckeundMevereys 
en, theils zu Petri, the«!6 aber auf den ersten ftT/ct;» Taa kstnft igen Jahrs va- 
canr und si d;u denen naharlea^nkN anderweitigen Mit Vorbehalt der t^pprok. 
zu thuenden Verpachtung nachfolgende t-icicacionL- Tennine dtp Kün. ^ürjtk. 
Rent^Cowmer angesitztk, zu denen entlcciami ad.r werden solche von denen 
rel'x. dvmmillurii8 annoch bekant gemacht werden, als 
Bey König!. Fürst!. RmthCammer. 
i J Dü Meyerev Hachborn, Amts Marburg. - 
2.I Der Dchwanhoff, jrlWkn Amts. * * 
5.] Das Vorwttck ^Mckkrsdorff, AmtsIranckenberg. 
CDahI«..,'? ■Ísilasl^íílh tl Jl * 
- 
i 
f 
Term. Licitas 
deN2l.0ci:.a.c« 
den 22.äico 
den 24.dieo 
ben2f,.dito 
benif.dito 1 
ben i? Jan. 1749; 
dm 14 .jan. 1749 . 
4.] Das Vorwrrck Wresrnfcld. t 
s.] Die Vogelfangs Mühle b y Traysa. - 
6. ] Der BchaaffhoffvonZttgenbayn. - - 
7. J DaS Vorwerck zu MertzhauskN. t t 
Beym Amt Homberg. 
8. ] Die Meyerey Mühlhaussen. 
$.] Die Meyerev Saarenburg besagten Amts. 
Beym Arnt Rauschenberg. 
10.] Die Meyer Güther zu RausHenberg. 
Beym Amt Herrenbreitungm. 
i 1.] Die Mühle zu Winnen. 
Wer nun eines oder das andere in pacht zu nehmen willens isi.kan sich in denen 
angesetzten Ucicacions-Terminen bey KöNlgl.FÜrsti. veenth» Lämmer (oder dev o, 
R f r bigen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.