Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1747/48)

K C Z86 ) * 
tlvng,ist zu jedermans Nachricht und Achtungbekandtgemacht worden, daß 
wann vor erhaltener Allergnädigsten Dispensation jemand mit ferner verstorbe 
nen Frauen annoch ledigen Schwester hmkünfftig sich zusammen tkmn, und 
selbige schwängern würde, dergleichen Leuten alle Hoffnung die geschwächte 
Frauen Schwester heyrathen zu dürften, ein vor allemahl gäntzlich adgeschnm 
ren und versagtseyn, und vielmehr die Verbrechen jedtSinahl mir der ordentli- 
chenSttaffedeltLt werden sollen* 
ff* Citatio Creditor um w 
jO Nachdem in Omcnrr-Sachen des verstorbenen Regiments-Feldscherer 
Schirmers aühier Edictalis Citatio peremtom ergangen und zu deren repl-o- 
«ludionl'ermmus aufden rf.Decemdk. anberahmd! worden ; Als wlld sol 
ches allen und jeden,welche an gedachtemRegiments-Feldfchtrer Schnmer et* 
was zu pr^tendiren haben, mir dem bedeuten bekannt gemacht, daß fit in Vor 
gesetztem Termino cor dem Stadt-Gericht alchier erscheinen, und ihre Forde 
rungen liciuidirtNzwiedrjgensalßder ohnfehlbahrlichrn- Abweisung gewärtigen 
tollen* 
!U. Sachen /so in und nm CasseT ZU verkaufen seynd. 
*0 DieSchantzischtEck-Bebausung aufher Ober,Neustadt vor der Esplanade 
in der alten Strassen zwischen dem Herrn Forst - Rath Crumbach und dem 
Koch Herr Dspperwein gelegen, und ».Plätze in sich haltend, soll aufgnä 
digsten B fehl verkaufft werden, undistdarzu^erminuL licitationis auf Mon 
tag den i r-Dre.schier künfftiganberahmet. Wer nun solcheszu kaufen Lust 
hat, kan sich alsdann Morgens frühe um dUbr bev dem hierzu bestellten Herr- 
fchafftl. Commitlaria und Cura-toretionoruM Herrn Carnilöns Auditeur Kinen 
m dessen Quartier in der obersten Ziegen-Taffe angeben, und sein Schott chun. 
Desgleichen soll auch 
2.J Der Schantzischt Garten vordEArmaberger-ThorimFrantz-Trabm be 
legen , tbenfalß an den Meistbietenden verkaufst werden. Wer darauf zu 
djeten Lust hat, kan sichinlermino-Dttnstagsden 12* Ejusd, Vormittags um 
S'Uhre daselbst melden, und seinGebott thun. 
A) Es wollen drS Seel*RathS - Verwandten Herr Kaum nachgeigffeneKim 
der allhier, ihre in der obersten Sttaffen zwischen dem Königs Sammerdiener 
Herr Haußmann und demVogt Herr Klein gelegene Behausung ncbsk hin 
ter Ged an und Gärigen an den Merstdietenden vrrkauffm, und stind nfoo, 
Achte.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.