Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1747/48)

Kt ;->) k 
< VI. (gelebt*« Sachen. 
i.) Den iz.buj. perorirten zu Marburg dir Studios Henrich Arnold Lrdrrhofe 
vonHerßfeldund Johann Adam Bockwitz von Zirgmhayn, jener deamore 
Pui, dieser de probro pucrorum Betheiensium ad versus EÜfa’um Prophetam. In 
t)em Programmate, wodurch der Herr ProFestör Hist. & Eloqu, Duysing die Au 
ditores hierzu invitiret, handelt er von der Selbst, Liebe, und zeiget, daß aus 
solcher Etoltzund aus diesem mancherley Unheil mallen Ständen entspringe. 
VII. Frembde / so in Cassel vom 14.brs den 20 Januar» 
inclusive angekommen. 
Den 1 ch MöUer- Thor r Mademoiselle Blbertin von Wesel, log. im Engel. 
Herr Capitain von Grrffendorff vom ManvSbachischen Regiment, log. in 
Londen. 
Herr Fändrich von Marburg vom Orenadier-Rtgiment,log.btym Herr Hoff, 
Richter vonMalöburg. 
Den Is Möller-Thor: Herr Lieutenant Schmidt vom MannSbachischen 
Regiment, log.im Slockholm. 
k7eustädter - Thor: Hiesiger Herr Fänderich von Erlach. 
Studiosus von Wentzel selb.4.von Böttingen , log.in Londen. 
Deni7.wemberger-Thorr Thomherr Hrrr von Langenschwarh von Fritz- 
lar, log. im Stockholm. 
Herr von Gi!6, log. im Helm. 
Neue Thor: Herr Fändrich von Korff von ManSbachischen Regiment, log. 
im Engel. 
Möller-Thor: Herr Lieutenant von Spiegel von derkarde.log.smStockh. 
Den I 8 .l 7 leustädter-Thor: Herr Ober-Forstmeister von Hantier von Wer- 
ningerodt,?. durch. 
Herr Eiemenant Bieder und Herr Cornet von Hanstein vom Leib,Regiment, 
log.im schwartzen Adler. 
Den l 9.tteuc Thor: Herr Lieutenant: von Köller vom Hanauischen Regiment, 
log.im Engel. 
Herr Rittmeister von Wangenheim vom Jsrnburglschen Regiment, log. in 
Londen. 
V7leuttäder-Lhor: Prediger Herr Schreiber von Paris, log. im Stockholm. 
Den ro.wemberger-Thor: Fräulein von Riedesel, log. bey drr FrauGe- 
heimbden Kriegs,Räthin von Riedrsel. 
Eine Estastetta von Werckek. 
Nenstädter-Lhor r Herr Fändrich von Trott vom 6renRäier' Regiment, 
log. in Londen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.