Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1747/48)

& c »74 ) £ 
&eWmatinJusqumssluf bemfcttartffe zu Milsungrn stehendes zur Handlung 
kequemeS und darzu wohl aptiirtes Wohnhaus von dreyen Srockwercktn hoch, 
Mit 4.Stuben, nöthigen Cammern und Boden versehen, an den Meinjibir- 
tenden gegen haare Zahlung von Gerichts- und AmbtS wegen verkaufft wer, 
den. Wer alfo.darzu Lust und eS zu fausten drUeden oder auch daran noch 
etwas zu fordern hat , kan sich in prassixo zu Milsungen aufdasigim Ütatb* 
Hause Bormittags von Glocker; biSNachmrttagS i.Ubr i>tp Der dazu ernenn* 
ten Commission meiden, sein Gedokt thun, und darauf fernerer Verordnung 
erwarten. 
2.) ES wollendes verstorbenen Schnurmachers, Mstr.Johann Adam Grebens 
Seelchintrrlastcne Wittlb und Erben, ihre allhier vor dem Anabrrger,Thor, 
zwischen dem Herrn Cammer-Rath Vultesound des Regiments Feldscherers 
Herrn DchnmerS Seel.hinterlaffrne Wittlb und Erben, zwey übereinander 
liegende Garten verkauften, und sind bereits ;8o. Rthlr. geborten worden. 
Wer nun noch rin mehrerS darauf zu biethen gewillet, kan sich beyvorgedach- 
rer Srebischm Wittib meiden, wird ihm Kaust gestattet werden.' 
II. Sachen / so auserhalb «Lasse! ;u verpachte»! 
> , seynd. 
7.) Nachfolgende Herrschasttl.Vorwerckejwerden um Petri- Tag künsttigen 
Jahrs in der Pacht vseanc,und sind zu deren anderweitigen Verpachtung 
nachstehende Ucications-Termin« bey Königl.Hoch- Fürst!. Remh- Cammer 
angesetzet worden- als Termin. lidcac. 
1. ) DasVorwerck zu Grebenstein, - * den rZ.rLepta. c. 
2. ) DaSVorworckzuFranckenhausen, , - den * 9 - diw 
z.) Die Meyer-Güter zu Gudensberg, t den z.Octobk. 
4 .) DasVorwerck zu Neuenstein, * * den s.clic» 
f.) Das VorwerckzuElfferShausen,AmtsMilsungen, den^s.Sept. 
6.) Der Cragenhoff, Amts Cassel, - - - den^Oct. 
Mer nun eines oder das andere in Pacht zu nehmen willens ist, kan sich in de 
nen angesetzten Imitation*- Terminen bey Kön. Hoch-Mrstl.Renth-Cammek 
melden- 
in. 044 Kft/ so in und um Lasset zu vmmehten 
fev»d. 
In d,z Hm^«rarii TchlülerS vbinam MarcktgrltgenmBihausuvg.s!»»»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.