Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1747/48)

L ( >71 ) K 
VIL Notification von al!erl)and Sache». 
i.) Dm 8ten huj-Msrgens von i. dis7-Uhr, ist in Zdro Hochf.Durchk. Printz 
MaximilianS Behausung aus einrm Vorzimmer folgcndeS gestohlm wordrn: 
a!S i:]• Ein frein silbern verguldetes Lavoir , SJugfpurâtr Probe. 
i. ] Einsilderner Spühlkumpff, ] 
j. J Cm silbern Hiee-Bottgrn, 
4.J Cinrsildernel'Lee-Oose, s- 
s.J CinedrrgleichenZucktrMole, | 
6, ] (gin Thce-W(fd. J 
7. ] Einr blau und weise Drefidener iboc-lalle mit Henckel. 
WtrlbiervonîinigtNachrichtzugedenwuH, har sicheineS guren Recompcm 
Casseler Probe von Laïc. Jena: 
mit B. J. gezeichnet. 
zu versichrrn. 
L.) LS sollen auf König!. Hochs. Renth, Cammers Befehl nechst mstrhendcn 
Äarckt-'Lag Oonnrrstagsden l.Zunii einige Juwelen an denMeistbittcndrn 
gegen daare Bezahlung aus hiesigem Land- Gericht verkaufft werden, so b er- 
' mit denjenigen, so solche zu kauffen Luft haben, um sich alsdann deS Morgens 
aufdrm Land-Gericht einzufinden, bekannt gemacht wird. 
z.) Ven zO.Mav kan man bey dem Fuhrmann Leimdach in der Cstig-Gassen 
frischen Pyrmonter Brunnen bekommen. 
4. ) Sin schwartz brauner Wallach, ist zu versilbern. 
5. ) Ein gantz brauchbahrer Rüstwagen ,ft zu verkauffrn. Beym Verleger ist 
von diesen allen nähere Nachricht zu haben. 
*.) ES ist zwilchen Geißmar und Cassel ein goldenes Cacbecmit einem Wapev 
in Cryñal geschnitten verkohren worden. Wer solches gefunden,kan sich bey 
dem Verleger melden, und hat so viel zum Recompem jn gewärtigen , als es an 
Golde werth ist. 
7. ) CS srynd noch einige Viertel Hafferg-gen baarr Bezahlung zu verkauffrn. 
> . Wrme damit grdienrt, kan sich beym Herrn Candidato Juris Rüdiger in der 
WildemannS-Gaste wohnhafte, melden. 
8. ) FreytagS den ir. May ist auf einem Dorff ohnweit Cassel, ein welscher 
Hahn und Huhn gestohlen worden, wovon der Hahn in lpeciesich eben grse, 
derr, und auf der Brust nackrt gewesen. Wem selbige etwan zu kauffen 
kommen, oder wer sonst Nachricht davon zu geben weiß, wolle solches gegen 
recognición anden Verleger melden. 
9. ) Frau Breithauptin vor dem Schlosse hat wiederum verschiedene fönen nv 
the und weise Frantz-Weine erhalten, so bey Ihr Oxthoff- Ohmen und auch 
LomeiUen weiß zu bekommen : alök>omac die Bouceillea -.und 8' Alb. Bleu 
cher a y.Ald. weisrra8.7. und6.Aib.auch 5.und 6. Bouceillen por i.Rrhlr. 
' Bezier Muse«DUBout.a io 4 2lll>.8.©lr. äicogeringera I.Aib. 10 .)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.