Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1741/42)

-M c-°4) «»- 
-r.n Johann Christoph, Otto Wagners, Corpora! bey demselben Rigimen!, 
DSHniein. 
;.] Johann Hermann, Herr George Andreas, Hambout bin dito Regiment, 
Söhnlein. 
jmZncho tzausr l^.Müller, EpinnmeisterinbemZachthauS. 
Znder Ober-Nevstädter-Tentschcn-Gcnicmdc : i.l Johann AdW, 
dkSZeugmacherS'Gisellen, NicolauS Hopff,, SShnlein. 
XI. Fleisch-Taxa. 
Rind-Fl«iich,daS beste i.Ps. 2 ^.Hlr. 
Geringeres \t. 
Kuh«Flrijch, i6a,i8,£>lr. 
Hamel'Fleisch/dasbeste L.Älb.z.Hlr. 
Geringeres 
Schweinr-Flrisch, 
Kalb-Fleisch, 
Lung und Leber, 
L4.Hlr. 
L4.Hlr. 
I4.L 16. Hlr. 
- -.Hlr. 
xli. tliaccktgttNglgekKrttchtiprerß vonvokigskwoche. 
Erbsen dicMetze, 
Linsen, 
Bohnen, 
Korn, das Merkel z.Rthlr. 
Weitzen, 4.Rthlr.r4.A!b. 
Gerste, a.Rthlr.4.Alb, 
Hasser, r.Rthlr.s.Alb.^Hlr. 
X11L Brod - und WeckeEaxa. 
Brod r.Pfund i.Loth, für i.AlbuS. | Wecke, r z. Loth für 4.Hlr. 
7.M. 
7 >A!b. 
6 .Aib. 
XiV.UttMcksr^älle. 
r.) Obnweit Hombressen ist ohnlangst Anna Elisabeth DafeS, in der Lempe <r« 
truncken. Die war mit der exilexiie dehoffttt, und scheinet von dieser Kranck« 
heit im pLs5rea über den Steg überfallen zu seyn, da sie im Wasser ihr Leben 
elendigllch endigen müssen. 
2.) Den i<*. Hujus kahm Jacob Christoph Holtzapffrl, Thor warter zu Cfchwege 
mitallerhandSaltzfischrn nach Reichensachsen und kehretein eines Brande« 
weindrennerS Haus ein, woselbst er vor 8 Heller Brandewein mit anderen 
Gasten getruncken. Hierauf legre er sich mildem Kopffaufden Tisch als wöl 
ke er schlaffen. Eine kurtze Zeit hernach woite man ihn aufwecken, befand aber 
daß er in den ewigen Schlaff gerathen. Weilen nun 6e5unÄu5 nicht die gering 
ste indicu violenti* an sich gehabt, so wird vermuhtrt, daß er an einem Schlag« 
Fluß gestorben. 
<tASSEL,Grdrucktundzu finden bey den Hamprscherr Erben.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.