Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1741/42)

) 274 ) 80 
cker Erb-undZrhend. Freye Hüffen Länderey vor dem Möller-Thor gekegen, 
wie auch r.Garten vor dcmAnaderger, Thor in billigem Prevß verkauftrn, 
worauffbereits einegewiffe Summa Geldes geborten. Wer nun solches zu 
kauffen inremioHirer ^kan bey demselben Öte Specificationes davon näher ein 
sehen. ' 
2.) ES wollen deS Herrn HupsrldS ftel. hinterlassene Kinder und Erben , ihr 
Haus in der CastinalS-Gasse an der Kraut-Gassen Eckezwischn den Weiß, 
bendrr Heppe und dem Cramer Hilcken gelegen,verkauffcn. Wer nun darzu 
Lust hat, kau sich bey denenselden melden. 
;.) SS wird ein Dienst,Freyes,Gurh zwey Stunden von Cassel in der besten 
Feld-Marckgelegen, hierdurch zum Verkauft feil gebohten, w.kches in einem 
grräumlichen wohlgebautes Wohn,Haus nebst Scheuer, Stallung,Braue 
und Back,Haufe, wie auch vier Gärten bey dem Haufe, etlich und 90. Ackck 
Land, und erlich und;r>. Acker Wiesen bestehet Wer nun zu diesem Guth 
Lust hat, kan sich bey dem Verleger melden und weitere Nachricht er halten. 
ll. Sachen/ so in und um Lastet zu vermrethrn 
seyn- 
1. ) Es will der Herr K.egilltatoi-S'aubefandin feinem an der Brüder,Kirche 
habenden Wohn-Hause eine Etage, bestehend in r. Stuben, r. Küche und 
einer Cammer, auch einem Cabinet für Haus, Leute oder ledige Personen 
verzinsen. 
2, ) Die Wittib Seydelin will ihr Haus in der Mittel-Gasse, derSpiegel- 
Karpffe gmannt, verkauften oder ein Logiment vermirhten. 
z.) In der Frau Wtttib Reisingin zweyten Behausung auff dem Marckt 
feynd die zwey obersten Etagen auff Michaelis zu beziehen. 
4. ) In der obersten Ziegen - Gasse in des Schneiders Meister Kaß Haus ist 
Stube und Cammer zu bewohnen. 
5. ) Hinter >' drm Marstalle zwischen dem Herrn Doctor Dohren und Herr 
Gumdrecht ist in einem gelegenen HauS einEogimem zu vttmryern. Wer dar 
zu Lust hat, kan sich bey der Frau Wittib Lertrsnü melden. 
€,) Auffder Ober,Neustadt in der Frau Eanöre Behausung bey der Kirche,wo 
die Aussichtauffdem Platz gehet, ist die mittelste Etage nebst Kellerund Platz 
für Holtz zulegen, auff Michaelis Tag zu haben. 
7.) Am Zwehren-Thor bey dem Herr Cramer Siebert stehet einegantze Etage, 
worinnen zwey groffe Stuben, Küche und Cammem, wie auch Platz für 
Holtzzu legen , auff iiistrhendey Michaelis- Tag oder gleich zu bewohnen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.