Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1741/42)

-HS (»69) 
10. *) Weilen die Einerndung des Sommer- Felds dieses Jahr abetmahl wt» 
gen betanken Ursachen sich weiter alS gewöhnlich verziehen dörffke, so ist die 
Eröffnung der Jagd- Zeit gleich wie voriges Jahr, auch dieses biSauff den 
>8Sepremberbey r». Ggulden Straff prvroxirc worden. 
11. ) Auff der Ober-Neustadt in der Stadr Amsterdam bey ^schieu ist 
guterRhein-Wein und konlac in üomeillen^wieanch ein Herbergier Schild 
um billigen Preist zu vrrkauffen. 
12. ) Es wird dem Publico hiermit zu wiffrn gethan, daßdaSavff dem ryten 
bu/ur fallende hiesiges Ober. Neustädter Jahr-Marekt, ferner frey schal, 
ten werden soll, und denen Jenigen , so daruff feil zu haben gesinnet seyn, 
verspricht man alle nöthige Hülffe wiederfahren zulasten. . 
r;.) Im Herrschasstkichen Commist seynd verschiedene GattungFravtz-Wem 
Maaß,wie auch OLbball-Weiß um einen billigen zu verlosten. 
»4.) Beydem Handelsmann Herr Breithaupt in der untersten Ende,Gasten 
seynd verschiedene Nürnberger und andere.kurLr Waaren um billigen Preist 
tu bekommen. 
Vll. Fmnde/ so in Caffd txnn it+biaben -9- 2K«S. 
inclusive anEomcfi. 
Den i*. IVemberger, Thor r Herr Lieutenant von Offenbach von Ihr§ 
Dvrchlävcht prrny Maxrmrlrans Regiment, log im Heydklber- 
ger Faß. 
Neve- Thor: Zwey Frantzösische Herrn Capital Bonnalunt Ramsel, Je» 
fiirt Hermann von Aschaffen bürg, log. in Stockholm. 
Herr Renth-Bchreider Wetze! vonMarburg, log.bev Herr Burckbardt. 
Möller» Thor: Lbirw-ZurDeckner vonBückedurg,log.dey Herr S tallmeister 
Wlttorff 
Neustädtcr.Thor: Königl Chur-Sachsisther Cammer,Herr,Herr von He 
ring, log b'yHr r Regierungs-Rahtvon derMalSburg. 
Flau Ptasessor. Holmannin von Göttingen, log. bey Herr Pfarrer 
Schlosser. 
Dm 14.Neue, Thor: Herr lusjor Schreiber von der Land,Militz, log.bey 
HerrSreur-Schreiber Korn. 
Hiesiger Herr Cammer-Raht VultejuS. 
Hur Lammer.Raht Rode von SondrrShaufen, p.ck. 
Ll » 
Möller-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.