Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1741/42)

« C rzñ ) su*' 
VF; Personen/ so Dienste suchen. 
i.) Ein Kutscher, weicher schon gedienrt, und gute ààa hat, wie auch 
Frantzösisch kan, suchet dergleichen Dienste , oder Reit,Knecht zu werden. 
L.) Ein anderer suchet Dienste als Laquajr, weicher Peruauen accommodirea 
und rañren-kan,und im Rechen und schreiben wohl erfahren ist. 
Z.) Ein funger Mensch, suchet bey einem Beambten oder einem andern Herrn 
Dienste alSDiener, welcherim Rechmund Schreiben,wieauchin der Iran- 
tzösijchen Sprache erfahren , deßgleichrn Peruguen accomodirea kan , oder 
auch bryeinrm Herrn auffReystn zu dienen. 
4.) Cim Amme bewirbt sich um Dienste. DerVerlegergibt weitmNachricht. 
VH Nottíkatm von allerhand Sachen. 
».) Es hat der Bürger un- Knopffmachrr Meister Johann' Jenas Eöddra seine allhierirr dee Castinà 
Gaffe zwischen be>n^Burggraff Herr Bienvirth und dein. Becker-Meister Reinhardt Klap gelegenes 
' Möhn-HauS um eine gewisse Summa Gelds mvkaufft.. Wer nunetwas daran zu xr-tenäirrn hat, kan 
sich in Zeit Rechtens an; gehörigen Ort meldten: 
L.) Vorm Schloß in Herr Weimars. Haus, beykjoniv. ària kan man alle 
Woche zweymahl frische Holländische Heringe um billigen Prriß haben.' 
;.} Nachdem Johannes Berger im ftantzössDorff Keife ohne Leides Erbe« mit 
Tod abgangen, und semehmteriaffene Schwester Susanna Berger Maltin 
SchulferS'Wittib abwesend ist, daß man bis ck co» auch noch nicht hm «fah 
ren könmnMS sich dirseibe außhält, st> roüb a uff Ersuchen des gedachten Io-- 
Hannes BergerSnachgeläffrner Wittib,bemeide Susanna Terger Martin 
SchuiftrSWittib hierdurch ^eremprokiecicirek-,, daß dieselbe m Per söhn oder 
durch einen genugsam Bevollmächtigten den ?. Sept a;c Morgens frühe 
MN 9\ !Dr vordem ^ommMrio Herr Robert erscheinen solle, widrigen sais.,' 
aisdann einKurator absentisrjii dieser Verlastenschnfft eLvàlst'destellrt und' 
LeAlimnec werden soff. Castri den roten Juist 174r. 
4.} Auff dem Marsickikk Platz dry àL. Leruand. seynd frische Holländische 
Heringe zu bekommen. ' . . 
x.7 Den r4ten à^L^. und folgende Tage hdesmahk Nach, Mittags von ri. 
biS S-Uhr wird in des Herrn Estienne Behausung allhier am Stein-Weege, 
eine Auction von allerhand gebundenen Bücher gehalten werden; Der ge 
druckte Oaeal'vAgL davon ist dry erfagten Herrn EMennegraur^zu bekommen,, 
auch können die Bücher x.Tage vor der ààu des Morgens von 5.bis 12. 
Mr inAugenftbekn genommen werden- 
O ES sind den roten Aulii aus ekrem gewissen Haufe MZmmrnharrfm'st'nsf' 
sikber Löffel von etwas alter entwendet worden. Wenn nun virftWf, 
AL A vttkauffm gebracht werden ,, der wolle den Überbringer crànio 
ren.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.