Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1741/42)

4» OH > 8* 
figer m der Unter-Neustadt in denen so genannten Langen Höffm an Bal 
thasar Hubert gelegene Garten von Amdtswegm an den Meistbietenden 
verkaufft werden. Wer nun solchen zu kauffen Lust hat,kan sich Donners 
tag den ;ten Augusti schierskünfftlg als hierzu anberahmten UclkLàr'rer- 
min auff hiesigem Land-Gericht zu früher Zeit angeben. Castel den 
i.Zunii 
2») CS will Herr Joh. Henrich Thiel Haus-Ritter-Koch allhier, sein in der _ 
untersten Ziegen«Gaffe habendes HauS zwischen dem Hoff-Dchmider Herr 
Jung eins Theils, und dem Schmiede-Gilde HauS anderen Theils gelegen 
vtlkauffrn. Wer nun hierzu Lust hat, kan sich dry ihm meiden. 
II. Sachen / so in und um Lasset zu vermieden 
seyn. 
i.) Es will der Herr Verwalter Crug seiner duranöen des Herrn Lehn 
crersià HaaftnS seel.nachgelastener Kinder Behausung allhier am Marckt 
gelegen vermeyern, so auff Michaelis kan bewohnt werden. Wernundarzu 
Lust har, beliebe sich bey demselben anzugeben. 
*.) In der Mittel-Gaste in dem Spiegel-Karpffen stehet das tmterste Logt- 
ment, welches sich für einen Brauer schicket,zu vermiehten. 
z.) Auff dem Marckr ander Schüttlütte Ecke in heS Herrn VerwaltrrHugs 
Haue feynd zwey Etagen, bestehen aus vier Sr üben und zwey Lämmern,zu 
verzinsen. 
4. ) Ander Fulda-Gasten Ecke bey dem Citronen-Händler Grimme siyndzwey 
Logimemer zu verkästen,welche so gleich oder auff'Michaelis können bezogen 
werden. 
5. ) ES feynd inde- Herrn Doctor Kolben HauSm der untersten Schiffer- 
Gassendieunterste, rteundzte Etage nebst Ke llcr und Hoff, Raum auff Jo 
hannis, oder Michaelis- Tag zu beziehen. Wer nun zu einer oder de r andern 
Lust hat, kan sich bey demselben melden. 
6. )ZHecr 1B Ulpff m der Brmgstraste hat die zwey öbersten btqueme K. 
tage n in seinem Vorder-Hause zu verzinsen, welche auffkünfftigen Michaelis- 
Tag zu bewohnen feynd. 
7. ) Die Frau Heideckerm will in ihrem Wobn-Haus bey dem Anaberger-Thor 
gelegmdie unterste Krage welche sich für einen Brauer schicket vrrhruren, ent 
weder fo gleich oder auff Michaelis Tag. 
g.) Auff der Oder-Neustadt in der Frau Kanàe Behausung bey der Kirche, wo 
die Aussicht auff dem Platz gehet, ist eine cvmmväe Krage nebst Keller und 
Platz für Holtz zu legen,auff Johannis- oder Michaelis-Tag zu haben. 
9.) Herr
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.