Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1741/42)

« c '86 ) m 
tag den i rten Junii Terminus » weiches denen Oreäirorihus hiermit betont ge, 
macht wird. 
L.) An demselben Tage wird auch der Bescheid uthriit werden in Levischen und 
Gumbertlfchen (.'oncut^Sachen. 
I). Sache»/ so mund um Lasse! zuVerkaufs«» 
seyn. 
r») CswivderKöntzi.Höcht.EtückgiksikrHerrKöhler'stin nnttrWolfffonger 
erbaurtes Haus nebst dem darbey angelegten Güßhaus und kostbahren Gar, 
ten, doch mit dem vorbehält,daß er die im Gußhaus sehr xreüeux seyende Gieß, 
Osten zu sich nehmen- und vor sich behalten wolle, an dm Meistbietenden ver, 
kauffen. Wer nun solches zu kauffen wiÜenS, wolle sich bey ihm melden. 
Es soll der Frau RegimmlS. Duartittmeisterin Spangenberam ihr allbie, 
siger vor der Unter-Neustadt in dencnso genannten Langen Hüffen an Bat, 
thafar Hubert gelegene Garten von AmdtSwegen an den Meinstbietendm 
virkaufft werden. Wer nun solchen zu kauffen Lvsthat,kan sich DonmrS, 
tag den ;tmAugusti fchierskünffrig als hierzu anberahmten LieiraüossTer 
min auff hiesigrlUjLand-Gericht zu früher Zeit angeben. Cassst den 
i. Junii 
5.) Die Haumannische Behausung auff dem Marckt zwischen dem Hoff, 
Agenren Abraham David und der F-risch-Schern gelegen wird sub hast* 
verkaufst werden. Wer nun darzu Lust har, kan ßchden iftm Junii auff 
hiesigem RahvHauh melden. 
UI. Sache» /st» mund um Cassel zu vermuthe» 
sey». 
r.7 AufderFronWfchen-NsUstadt, indem GchomschenHauS'zwifchen der 
Frau vàust und dem Becker Mstr^Skuchen gelegen, ist künfftigtn àchae, 
lis dir untersteund oberste krage zu vcrmiekden. 
r-) Inder Obersten «Endten-Gosse indes Schneiders Merstrr Landreben 
Haus, ist das oberste ^vgimemer zu baden. 
3.) ES will der Astvocn Herr Buch, die oder sie krage in feiner in der untersten 
Lststtn-Gassegeiegenm,vormahls drmKnopstmacher Mstr. Hirsch zugehörig 
geweft,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.