Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1737/38)

*8 (Z86) KN- 
gelegeneS-mit hinlänglicher Stallung vor Pferdte, und mit eiuem Garten verse 
henes Wohn-nebst darbey befmduchen Brau-Haus und Zubehör an den 
Meistbietenden verkauffen, und fevnd hierauf allbemtü zvOv.Rthlr. gebottett. 
Wer nun ein mehrereszu geben gefinnet, kan sich bey derselben melden. 
\l Sachen/ so in und ausserhalb Laste! zu verpfachten seyn. 
r.) ES wird hierdurch bekandt gemacht, daß den i. April nechstkünfftigrn 17 z-. 
JahrS, die Herrschafftl. bey Altmbu-g, AmtS Felßberg, auf der Edder und 
Schwalm, gelegene und mit f.Mahlgcingen und i.Schlaggang versehene Müh- 
! le (welches eine Bann-Mühle ist) nicht mir im Pfacht vacant wird, son dem es 
gehen auch, die Pfacht-Jahre, der bey dem Dorffe Horsten Amts Rodenderg, 
in der Graßschastt Schaumburg, aus der Aue gelegene und edenfalS in 5, 
Mahlgängen bestehende Herrschafftliche und gleichmässige Bann - Mühle,mit 
ablauffdieseS Jahrs zu ende. Wärenun jemand gewlllet?, ein oder die andere 
von diesen Mühlrn, aufgewisse Jahre in Psacht zu nehmen, der kan sich entwe 
der bey Lönigl Fürst! Reneh-Lammer,und daselbst deymOber-VogtHerr 
Grimme! alhier, oder auch bey odbemelten Aemtern zeitig melden, und dabey 
deren Gerechtsamei und Einbringen, auch die conditiones deS Contracts er 
fahren. 
Ui. Sachen / so in und um Lasse! zu vermieten seyn. 
r.) Auf dem Marckt in des Beckers, Mstr.GückS HauS ist in der dritten Etage r. 
grosse Stube, r.Cammer und Küche zu veMMthrn. 
L.) An der untersten EndtenGaffe-Eckein Herr Schrams HauS ist in drr4.Ltage 
r.Srube, r.Cammern, ».Küche, wie auch platz vor Holtz zu legen, mit oder ohne 
Meubles zu verlassen. Beyde können sogltlch oder auf Christag bezogen werden. 
z.) Die Frau Skckermannm will in ihrem Haufe aus der Ober, Neustadt aus 
Ostern einige Eogimemer nebst Stallung, Boden und Keller vermiethen oder 
dasselbe verkauffen. Wer nun solches Haus zu kauffen oder zu miethen Lust hat, 
kan sich bey derselben melden. 
4.) Ein Garte von zwey und ein halben Acker vor dem Möller-Thor am Stein- 
Weege, worinnen grabe Land, auch Graß vor 2.Kühe undObst-Ba'ume, nebst 
einemGarten-HäuSgkn.w7rin ei damm.wie auch eine Wiese vor derNeustadt 
beymDiechen,Hoffe gleich Mi r denen neuen hausiern von 4.Ackern ohngefehr^ 
ist zu vermiethen. Wer da zu Lust hat, kan sich beym Verleger melden. 
6 .)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.