Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1737/38)

4» (7s) eu- 
hinter Gebein und Ktller gantz oder Lr-xrn weißzu vttMiithe». Der Verleg« 
gibt nähere Nachricht. 
50 Der Herr Candidatus Rüdiger will seinen vor dem Möller-Thor am Seiler, 
Weeg und an der Ahne gelegenen Garten nebst Wieseidarbey verzinsen. 
6. ) In der Mittel-Gaste in deS verstorbm Laczu^eowerder David Rippenhaustm 
HauS ist in der r.Ltage Stube und Cammr r an einander, und eine grose Küche, 
nebst einem Schweine Stall, in der 4*Etagc»Stube, Cammerlund Küche auf 
Ostern zu beziehen. Wer darzu lust hat, kan sich beym keru^uier Herr Kalbet 
am Gteinwege melden. 
7. ) In der Oberstm-EndtemGaste indeSMstr.kandreben Haus ist i.Stube, 
r.Cammer und Küche Monaths weiffe mit allen gehörigen Meubies uni billigen 
Preist auf Ostern zu beziehen. 
80 Es hat die Frau Engrlhordinm derObersteEaste im ersten Dtockwerck r. 
Stuben , r. Cammern, i. Küche zuvermiethen. 
iv. Persohmn/so bediente verlangen 
,.) Es wird um bevorstehende Ostern, in einen kleinen Haushalt gegen 8- Rthlr. 
oderauch dem befinden nach, mehreren Jahrlohn eine Magdiverlangt, welche 
mit Kochen, Nehm, Waschen, Bügeln und dergleichen Arbeiten wohl umzu, 
gehen weiß, und glaubwürdige Zeugnüffe ihres bißherigm Verhaltens halber vor- 
zu zeigen hat. Der Verleger gibt nähere Nachricht. 
V, Persohnm/so dienste fuchett. 
i.) Ein jungn Mensch möchte gern Kutscher oder Reitknecht werden, welcher 
schon gedienet hat. 
r.) Eine Weibs-Person sucht dienste als Cammer-Jungfer oder Haushälterin', 
welche im Kochen,Neben und Waschen wohl erfahren ist. 
z.) Ein junger Mensch suchet bimste als La-quay , welcher in der Ga'rtnerey geübt 
ist, und gute Abschiede vorzeigen kan. Beym Verleger ist nähere Nachricht 
zu haben« 
VI. Personen / so Lapltallenaufzutichmen gesonnen. 
i.) Jemand verlangt gegen geric^tließeObligation aus ein Hguszoo.Rlhl.iu leh« 
mn. Der Verleger gibl nähere Nachricht, ' •
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.