Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1737/38)

Rind-Fleisch/das bester. Pfund *«.Wr. 
Geringeres ro.hlr. 
Kuh-Fleisch, r6.hir. 
Hamel-Fleisch r^l hlr. 
> Schaf,Fleisch- 
, Schweine Zleisch, 
Kalb-Fleisch, 
Lung und Leber 
X!. kklar<ktgängiger frucht -Preiß von voriger 
Woche. 
rr.hlr. 
22.hlr. 
24. hlr. 
22.hlr. 
Korn, das Viertel z.Rthl. 
Weitzen, ; .Rthlr. 16. Albus. 
Gerste -.Rthl. 
Hasser, i.Rrhtruo.AlbuS 8.hlr. j 
Erbsen die Metze, 
Linsen, 
Bohnen, 
XU. Brod-urrd wecke-Taxa. 
?.Aib. 
7'Alb. 
5 » 6.Alb 
Loth, für».AlbuS. »wecke, r7.Lothfür 
XU! Unglckcks^älle. 
4 .Heller. 
Reichen dach Ampts Lirchtenau, ohnlängst verschiedene Personen 
genanten schwartzm Jicht oder Doll-Bieren geffen, wovon zwey 
gestorben, zwey erwachstnr Weibs-Personen aberMntz von Sinnen 
.mmen, welche aber doch noch durch zeitlichen gebrauch dienlicher Mittel wieder 
'eneien. Weilen nun dieses D.wöchS nichts anders ist, alS der sogenannte 
WaldnachtSschatten, welcher Du davon gmiessendr entweder in einen liessen 
Schiass, oder von Sinnen, oder gar zum Tode bringt, wofern nicht in Zeiten. 
Lülste geleistet wird: Als werden auf «»prellen Befehl alle und jede vor deftn 
aenuß nachdrücklich gewärmt, mit dem anhang solches Gewachssoviel immer 
möglich aller orten auszurotten und zu vertilgen, damit dadurch dergleichen un- 
LcknSfüdMrptS Ziegenhayn wurde Christoph George, ein dortiger Siri* 
vohmröhnweit dem Dorfftodt gefunden. Bey der Section verspührete man 
iint ziemliche comusion hinter dem lincken Ohr w cranio, ohne zu wissen , ob sof# 
ncheSvonrinmSchlagà Full httrüh^e. _ 
, Zu Fried ist ^.Schaffer rm Knabe von r^Zahren unter einen Wagen mit 
Bau-Hottz beladenunver fthms gerathen, und so gleich Tod blieben. . 
Gedruckt und zu finden bey den Hampischen Erben.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.