Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1737/38)

- 4 R (226) UHr 
Teich und andern ?errmem!en, und seynd über die vorhin darauff gebothene 
z zoo. Rthlr.annoch ico.Rthlr. mehr, und also rn Summa z4OO.Rthkr.ge- 
botten worden. Wer nun ein mehrers zu geben gewillet, gekicbe sich bey Herr 
Cammcr^ecrecario Dill mg, alSOtsteriingischeN Klandätariozu melden. 
r.n Item ihren an der Mombach auff dem Stein- Wiege vorm Möller- 
Thorgelegenen Eck-Garten. Wer dazu Lusthat, kan sichebensals beyobge- 
dachtem Herrn §ecrer3rio angeben. 
2. Jemand hat einen Garten vor dem Toden-Thor zwischen dem Apothecker Herr 
Münch und der Frau Gundelachin gelegen,an den Meinstdietenden zu versilbern. 
Der Knopffmacher Meister Hirsch will sein Haus in der untersten Ziegen- 
Gaffen zwischen Herr Steur-Raht Henckcl und Herr Secrerariur Mumme gele 
gen verkauften. Wer darzu Lust hat, wolle sich bey ihm angeben. 
11. Sachen / so in und um Cassel zu vermiehten seyn. 
r.) Am Stein-Weege in des Herrn vonQlitterS Behausung seynd in der zwey 
ten Etage 0 fubtn, 2. Cammern, 1 Küche, wie auch Stallung vor Pferde 
und Platz vor eine Chaise zu stellen,mit Meubles zu vermiehten, welches kan so 
gleich bergen werden. 
2.) An der Möller-Gasse Ecke in der Frau Spitta Haus, ist in der afe Etage u 
Stube,; .Cammern,Küche und Keller auft Michaelis zu beziehen,gleichwie auch 
desgleichen 
; ) In der obersten ZiegemGaffe in einem HauS. 
4. ) An der Möller-Straffe in der Frau Köhlerin HauS ist in der rtrn Etage eine 
- grosse Stube,Cammer und Küche zu verzinsen. 
5. ) In des Bau-Meisters Herr Vary Haus auff der Ober-Neustadt ist die rte 
Ltageauff Michaelis zu vermeyern,worinnen H.Stuben, r.Cammern,,.Küche 
und Spris-Cammer, wie auch ein Keller und ein Boden ist^ 
6. ) Am Steiu-Weege ist an einem gelegenen Ort ein gantz Forder-und Hinter- 
HauSauffkünfftjgen Michaelis zu verheuren. Wemedamit gedienetist, kan 
sich bey Herr MühlemVerwalter Meurer allhier angeben. 
7. ) Auff dem Graben in des Kn ffmachrrS Mstr.Osius HauSrst die rte Etage, und 
8. ) Ander Marck-Gaffm Ecke bey Herr Kauffmann SuedeS 2.tapezirte Eta- 
* een mit oder ohne Meubles» wir auch 
q.) Hinter dem Hospital in einem Haus r. Cammer zu vermiehten. 
io.)Jn eine Hause aufder Oöer-Ncustadt in der alte Straffe ist ein Logiment auf 
betn Acren für eine eintzele.Personwöbey er auch den Tisch haben kan zu verzinsen. 
1,.) In des HoffChyrurg» Herr Müllers HauS am Zwehren-Thor kan Man 2. 
Lragen mit Meubles haben. 
12 ) In der untersten Megen-Gassm in des Herrn JunckS Behausung, seynd ei 
nige commode Logimenter für rintzele Personen, oder für eine Haushaltung zu 
vermeyewMlchr auff Michaelis Tag können bezogen werden. i *.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.