Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1737/38)

4A (iftf N4- 
1.1 AnnaElisabetha, ein unehlich Kind. ' ' 
In der Freyhcitcr-Gemeinde: Anna Maria, des Kochs, Jacob Scklös- 
scrS^ Töchterlein. 
JnderAntsr-Neustädter-Gemeüche i Anna Elisabetha,ein unehelich Sinh 
In der eusrniion«-Gemeinde: i.l Dorothea Sophia, ein unehelich Kind. 
1.1 Arrna Magdalena, Herrn Johann George LöderS , Serßesvc bey der Gar 
de, Töchterlein. 
Itt der Ober-V 7 enstädter Teutschen Gemeinde: Henrich, deS Schnei- 
V vers, Nattkolon aus Heamboae a , Sôbnlà â . 
IX. Gestorbene in Lastet/ vom ,. bis den 7 . 3mil 
Jn der Frühester- Gemeinde: Susanns Luä, alt6i.Jahr. 
2.1 Catharma Elisabetha Svorin , alt 52,Jahr. 
In der Altstädter-Gemeinde : i.l Michael Conrad, Herrn Johann Hen 
rich Nichts 5 cribem b^y Rönrgl.Zürstl Regiernng, Söhntcin. 
r.l Meister Bonifacius Knauer^ Llob,Gerber. 
In der Unter-Nleustädter-Gemeinde: i.j Frantz , deS Brauers, AndlB 
as Ott-, Söhnlein. 
1.1 Helena, des Tage-Löhners, Nicolai LML, Ehe-Frau, alt vier und 
V vierW Zehr. * _ 
' gj Wma Gerthraud, des Schusters, Meister Nicolai Eckhard , Töch« 
1 “ terkn - > .. . . 
In der GaarnIkonL-Gemeinde r- r.l Chattotta Wsthelmina- des gewesenes 
Soldaten, Johannes Mmmmercks, Töchterlei^ 
1.1 Friedrich, Herrn Friedrich Christian Swällgs, RegimentS-Juar- 
^ liermüsterS, bey dem Waldenheimischen Regiment, Söhnlein. 
r.l'JohannesHà^ einJnvalide, alt80.Jahr. : : * 
4*] Wilhelm Moritz, Herrn Joh. Jacob MüL, 8er§e2nr bey der Garde, 
- ' Söhnlnn. ' 
4.1 AugustLuGMà, Soldat von demselben Regiment, alt 2z.Jahr. 
Itt der Gber-Neustädter-Teutschen-Gemeinde: Atrna Eathüttna, deS 
T Tage-LöhnerS, Joh. Henrich Schmidts , Eh^Frau, M^.Jahr. 
X. Unglü^s- Mlle. 
j") Es ist zu Ende May eine alte Frau Nahmens Gehla,JvhavneS Scha 
dens lLeU^a ju Hebel Ambrs Homburg in der Efzatod gefunden worden, ohne 
daß die geringste iadicia yfolentiæ alicujus on ÄiM Cöryer zu verspührm E 
wesen. - . 
diL.BeyFrucht,Fleistbj,Brod-und Wecke-Taxa ist vorkgeWochekàVer- 
arrdrrunH vorgefattw,austerdast das Kêsià s.kunü v. àer »s.hl êosiet. 
rASÄeL^ Ätdrückt Wd zu finbru dry dm HaWschen Est,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.