Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1737/38)

48 
St» 
x) In btt Unttt-Neustadt in dF Herrn sann^e Behausung seyntz etliM 
xatcememr zu haben. Beym Göidschchidt ^lonir. Laücarr am Stein- Weege 
bekommt man Nachricht. 
Z.) Auffdem Marstaller Platz in desMünßmeister Herr Rollings Haus, ist eine 
Stube,Cammer und Küche auffJohanniSzu beziehen. Wer solches miehten 
will, wolle sich allda angeben. 
4. ) Herr procurscor Rüdiger will seine vor dem Möller-Thor an der Ahne gekege 
ne Wiese auffdieses Jahr gegen ein billiges Locarium vermeyern. Wer nun 
darzu Lust hat,der kan sich bey ihm meiden. 
5. ) $ÖJ)att)tt$«ri:Co*sistonal.SecretariusFrigge in feiner Eck-Behausung auff 
hiesiger Ober-Neustadt, einige kragen mit kogimcntern , nebst Stallung für 
s.Pserde, auch Remise zu r. Caroslen zu verzinsen, welche jetzt so bald bezogen 
werden können. 
6. ) Aust der Ober-Neustadt in Herr Müllers Haus istchie zweyte krage, nebst 
Keller und Stallung, mit oder ohne Geübtes, wie auch em kogimencin der 
obersten krage,zu verhauten. 
7. ) In dem ersten HauS an dem Lutherischen Gottes Haus,ist die unterste krage 
mit Cammern und Stall auff Johannes Tag zu beziehen. 
8 ) Die Jungfer Müllerin will in ihrer hinter dem Maarstall am Regenbogen 
gelegenen Behausung, einen grossen Keller (welcher in 8.Tagenledig wird)dar- 
tnnen etlichezwantzig Stücke Weine liegen können, verpachten. Wer dar- 
zu Lust hat, kan sich bey ihr angeben. 
«.) Beym Kävftr indes Schneider Müllers Haus in der Mittel-Gassen, stehet 
die erste krage nebst Bette und andern Meubelsfür ein billigen Preist zu verzin 
sen, und kan "sogleich bezogen werden. 
II . Personen /1 so Bediente verlangen- 
,.) Jimand verlangt eine Köchen, welche schon gedeenet hat. Der Verleger 
gibt Höhere Nachricht. 
III. Notification von allerhand j Sachen. 
1.) Ts will Jemand einen Garten/so nicht gar 
und sonstige eommoäität ist , miehten. Wl 
ar zu weit vom Thore gelegen, und tworin eine saubere Hütte, 
"er nun dergleichen zu vermiehten hat, wolle es dem Verleger 
r.) Herr Johann H-rman von Rohden, an der Enten'Goffen Eck, gegen 
Stockholm übte, hat folgende 5 En Bett-Federn ja txtfaufitn: 
Gantz w-Wj schone Pflaumen. 
*,J Sehr schöne gantz weiffe Schiieß'Federn.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.