Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1737/38)

«*■ crzii m- 
t .) In der Mittel-Taffen, in einem gtltgtm Hause, sevndStuben und 4. 
Lämmern mit Meubeli, wie micb eine Ktich und Gpeis-Camm» sambt r.Bo« 
dm vor Hau und Stroh zu legen, nebst Seallung fürS.Pferdezu vermryrrn. 
Können gleich bezogen werden. Der Verleger gibt nähere Nachricht. 
V. Persi-lM«/ so Dienste suchen. 
1.) Sin junger Mensch, von-4. Jahren suchet Dienste bey einem HemnalS 
Laquay oder Knecht zum reiten,der im Richen und Schreiben geübt ist. Wo 
von beym Verleger rin niedreres zu eefahren. 
VI. ^okikcscion von «Uekhand Sachen. 
>.) E- verlangt Jemand «inen Schränkt, somit 2/Lhüren versehen, und noch in 
gutem Stande ist, zu kauffen. Item 
L.) Dn höltz-mik Wagen mtt Horten und sonstigem Zubehör ist zu versilbern. 
Beym Verleger bekommt ma» Nachricht. 
r. ) ÄmZwerim^hor beyldrm Erahmer Siebert sevnd m-rr«ir« Eder-Aalen 
das Pfund sür 5. «i0uS4.Heller zu bekommen. 
4.) Jemand , welchem nunmeht'p das Ausgehen zu ' schwer fällt , verlangt Kinder zur inkorm,r!oa 
ins Haus / in der Frantzostschen Sprache , wie auch im Italiänischen , Rechen-und Gchreib-Kunst. 
Wer hierzu Lust hat/kan sich bey Herr Curtms am Stem-Weege in des Mühl-Verwalters Herr MeurerS 
Behausung melden. Er gibt 2. Stunde Vor,und 2. Stunde Nach-Mittag für einen billigen Preist, wo, 
chenllich oder Monaths-weist zu zahlen. Selten sich einige finden auff dem Lande ,■ welche ihre Kmder in 
die Information, Kost und VLrpstegung.thun wollen, können bey lbmi.oAiLund Kost bekommen. 
s. ) Denen Herrn Liedhavcrs Ideolog. pdllol. uno Hijtorischer Bischer, 
wird bekam gemacht, daß den iFten 8epcemb. bey 2sv. Stück auff dem 
Graben in des Herrn GrimmelS Hause an den Meistbietenden gegm 
baare Zahlung verkaufft werden s ollen, welche biSdahin täglich des Morgens 
von F.biS n. u. Nach- Mittags von 2. bis 6.Uhr ncbji dem Catalogo zu besehen. 
s.) In der Müller-Strafe bey dem Kammachrr, ist ein brauner Wallach umb 
einen billigen Preist zu verkauffen. 
7.) Ein neu invemirteS und schön eingelegtes Nußbaumen Schreib-^omoir.wke 
auch 2. Nußbaumen commoäeastynd zu versilbern. Der Verleger gibt nä 
here Nachricht. 
8) Eswird auffdaS Land ein junger Bursch von 14. bis rf. Jahren verlangt, 
der im rechen und schreiben erfahren,und Lust hat den Gewürtz-Bremer-Waa- 
ren-wie auch den Leinem Handel zu erlernen, muß aber ciLmioa stellen können. 
Auch wird eine Person gesucht, so diesen Handel bereits erlernet und um einen 
billigen Solt dienen wtll. Wer zu diesem oder.jmem Lust hat,kan fich bey dem 
Kauffmann Herr Friedrich Köhler allhrer melden. 
d.) Es sollen die nachfolgende Stücke den 1 k und irten §exrenchr.Nach-Mit- 
tagS um r.Uhr in des seel.Herrn Raht Stirnen Gatten vor dem Möller-Thor 
an der Mondach vrrruÄionirc werden: AtS 8.stück Oransen-Baume in Kasten, 
O o 2 46. stück
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.