Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1737/38)

4*3 Cito) W. 
we rden, föööött betCatalogu* beym Verleger zu haben ist, und können düse BÄ 
cher Donnerstag den r4.und r.folgende Tage deö Nach - Mittags von 2. bis 4. 
Uhr besichtiget, und über dieses wird denenLirdhabrrS 'rkeologifcher Bücher 
einiger Vorraht zu verauLUomren olleürer,und ein geschriebenerLatalvgurprL- 
ienrirer werden« 
2.) Bey dem Arndt GudenSberg find einige Edlen bochgrüne ftydcne Orange» 
und Orangen getbe Florel-Band, weiche vermuthlich an einer (Itr-riss oder Bet- 
tegewefen, sichaberan einen verdächtigen Orr gesunden, joh»e> mit dekandc ge 
macht wird. Wer etwa zu weiterer Inquisition Nachricht geben kan, wolle 
sich daselbst meiden. 
z.) BevdemKleyder-Händler Johannes Wasmutb in dem Stilgrbauerischen 
HauS sthnd r.Matratzen, \ Pföhl nebst em Feder Ober-Bette und Küssen, wie 
auch eine Bertipanne zu vrrkauffen. 
4.) Bey der Proviant Zudm Htrtzrn ist ein Geschirr vor 4. Pferdte, wie auch eine 
BrandweinS-Blasr zu vrrkauffen. - 
§.) Jemand hat eine weise Ziege um billigen Preist zu versilbern. 
L.) Desgleichen hat jemand Buxbaum den Kord vor rO«Sllb.K.Hlr. zu verlassen. 
Beym Verleger ist näher Nachricht zu dabrm 
Beydem Buchführer Herr'Crvmer feynd nachfolgende Bücher zu bekommm. 
r.) Lncrevue in dem Reichs der todten LLoter Theil 4to 4.Älb. 
r.) Lnrrevue zwischm dem Hm sieneral von Wurgmau und ^dMÜLl Bings 
4co4.Älbus. 
3. ) (gjrslat?.iSecretarius z; ter Tbeik Svo r.Ggt. 
4. ) LamcklS oder Wulidudahre Revstn eines Egyptersin dietieffe der Crdm 
8vo'4.Ald« 
f) Dost, J^H.Jac. Brauners phyllcallscheund Historische erörterte C*ria* 
iit arten, oder Entlarukerteufflsscher Aberglaube ,1 Frf. 8 vo 2O.Alb. 
.5) Die Frau Rotarim zu Rmteln bat s.und einen Halden Acker Land vor dem 
Müller-Thor g-legen,verkaufst. Wer daran was zu praetendiren oder nä 
her Käuffer zu seyn vernnynet, kan sich bey Herr Regiftrato* Slaubcsand 
melden. 
9.) Bey dem Buchführer blonl. püienoe ist ein neues Buch zubekommen, wel 
ches diesen Tittul führet. Erste Sammlung qantz neuer und von denen besten 
Frantzöstschm und Englischen Tantz» Meisters Componirtc Säßgen, oder besser 
zu nennendrLoMrLTäntze,nebst einer so auSführlichenErklämng allercharsÄer» 
und kigu.en,so darwttkn anzutreffen find, dass alle.Pelfonen solche sattsam wer 
den verliehen und Tantzrn können. Drrßden in Verlegung Herr Bertabe, 
36» to.Je-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.