Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1735/36)

>. . ■*» (;;>) stt- 
IV. Pepsohnen/ so bedirme verlangen 
Cs verlangt jemand aufs Landeinr 5 )üushä'tm'n^welche schon gedienet hat',, 
desgleichen werden:aufzukünssrigen Ehristgg riyige ViehMägde aufs Land 
verladt,. Beym Verleger ist nähere Nachricht zu Habens 
V. Per/dhttett/ so drerrste suchm. 
r.) Es bewirbt sich'ein Junger Mensch um dünste als Lequay,welcher in Pemquem 
und Haare atcommodken. mol?i erfahren ist, und schon gedienet hak. 
2.) Ein'düo-welcher einDchneider, undallerhandFlecken aus denKieydern machen 
kan,suchet dergleichen dienste. BrymVerlegrr istein mehrere zu erfahren. 
Vst ^otiKeLtionvottalkrhattd Sachen. 
r.) Beym Jude Marcus Levi ist Mverkanffen exr^Riegischer Flachs i o. Pfund 
vorr.Rthl. 
2.) Jemand Häkkinengrosen Cysern Offen, vor ein groses Gemach oder vor zwey' 
Stuben zu Hitzen zu verkauffen. Dcr Verleger gibt nähere Nachricht. 
$)/ Bey der Frau'Hugoin auf dem Marckt ist zu bekommen i .7 Zellecy ico; 
Stauden vor i.Xrhl^. 2.]; Grose Eartuffeln 8.Metzen vor i.Rlh!. Einge 
machte CucummemiOo.stückio.A 1 duö 8 .Hlr.- 40 Saltz.Cucummrrn 100. 
fiück iro.Albu68 hlr. ; 1 Ein Eentnev Hopffen r o. Rthst 60 Gelbe Mure 
tzeln 4.Körbe vor i.Rthlr.. 
4^) Es verlanget jemand §cbolsren'imRechnen und Schreiben,so wohl in fractur,; 
Cantzley als auch Oouranc-Dchrifftnach Sächssischer Arth, wie auch im Le 
sen, um- einbilliges zu Ln 5 orm»ren.. Dessen Quartier ist auf dem Pferdemarckt 
in der Forelle.. 
5. ) Bey dem hiesigem Gasthalker HerEerue! seynd folgende Wahren zu bekomm 
mem *J. FkantzösischeTrauben, die Kiste ari.Pf. vor 2 Rrbü. 21. Ulb. 4. 
2.1 LxeraguteMandel!n in Schalln iocy Pf. pro 12. Rthlr. 2T. Alb. 
4. Hlr^> ProvenceLrunellen,die Kistt a 8. Pf. pro i.Rthlr. 4.] Cremor 
Larran', lvo. Pf. prc»i6. Rthlr. 2i.Alb 4. Hlr. s -1 Allerhand gaitung gute 
Frantzöstsche^ Weine um einln billig nPttiß zurr lassen.- 
6. ) Es hatdie Frau Diana Magdalena Lcmpin ihren Garten am Wehlheider 
Weegr zwischen dem HoffOpffemrannHerr Flohr und denenClarischen Erben 
gelegen verkaufft- Wer näher Käüffer zu seyn vermeynet, oder etwas daran zu 
prLrendiren hat, kan sich inHeitrechtenS bey der- Vnkäufferin melden. 
»V M Herrschassrlichen Qommis bey Herr Kellner ist frischerA!and,Rosamanett 
und W-cholderWritt Eintzeln,wie auch inS.'gantze,halbe und viertel Ohmen um 
billigen Preißzu bekommen-.. vl!!
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.