Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1735/36)

-iw fi|oi m- 
Siebert. 2 ,2 r.Acker aufdem Menholtz an Jost Breden undChristoph Giebert 
50 l.Acker aufdem Bruche an Nicolas und Dietmar Breden, und 4.^ einen 
Acker an Vergrifft an Christoph Carlen und derGemeinde gelegen,an den Meinst- 
bietendcn verkauffen. 
Stehet die gewesene Wachs Fabrigue vor dem Annabcrger-Thor, als Haus 
und Platz zum Garten zu verkauffen. Wer etwa lust darzu hat, kan sichbey 
Herr Norario Schlutter melden. 
3. ) CSwill die Keßterifche Wittib ihre HauS beym Juden Brunnen an Mstr. 
Johann JostVaubei und denJungkurtschenErdengelkgen,wie auch ihrenGar- 
rrn im Frantz-Graben zwischen denKauff-und Handelsmann Herr Peter, Güt- 
- ker undden Gabertschen Erben gelegen verkauffen,und seynd bereits i gfv.Rthl. 
vor HauS und Garten gebotten worden. Wer nun der Wittib zum besten ein 
mehres zu geben willens ist, kan sich bey der Verkäufferin angeben. 
4. ) Die Bergmännische Erben wollen ihr Ererbtes HauS in der Alten-Neustadt, 
der Noth,Stall genannt, ver kauffen, und seynd bereits 425. Rthlr. darauf ge 
botten worden. Wer nun denen unmündigen zum besten noch ein mehrers zu 
geben willens ist?, der kan sich bey gedachten Erben melden. 
H. Sachen / so in und um Lasse! zu vermrehten seyn. 
D.) Am Stemwege an einem gelegenen Ort sind zwey aneinander stoffende Stu* 
den nebst einem verschlossenen Vorzimmer oder Gang und platz um Holtz zu legen, 
vor eine ledige Person mit oder ohne Meubles zu verhäuren, welche sogleich kön 
nen bezogen werden. Der Verleger gibt nähere Nachricht. 
in Notifikation von ajlerhttttd Sachen. 
L.) Bemdictus Hoppach zu Homberg will seyn neu erbautes Haus auf dem 
Marckt an der Fleisch-hütten gelegen, weiches einen Keller, 4. Stuben und 
Cammernhahundzu einen Kram spr-rc, dabev mit einer Stallung vor Pfer 
de und Futter-Boden versehen ist , an den Meistbietenden verkauffen. Wk 
darzu lust hat , kan sich bey demselben melden. 
2O Den as.hujiis fofleimm Ambt Grebenstein an den Meistbietenden ry.Vitrtel 
Korn 8'Mrtzen, wre auch 2 ^.Viertel Hasser 8-Metzen verkaufft werden. 
4.)- Jemand hat allerhand Haus-gerätch zu verlassen, bestehend in Schränkn, 
Tischen und Banckew, wie auch Zinn,als Schüsseln,Tellern,Näpffen und som 
sien allerhand klemigkeiten. Wer nun lust etwas an sich zu kauffen hat, kan sich 
beym Verleger melden-. 
4.) Es haben Ihro^ömFl.Majeff. in Schweden allergnadigst rc5olviier, 
daß dem publico zum besten hinkunfft ig das Herschafftliche Saltz nicht mehr an 
einem, sondern verschiedenen orten in Caffel und dazu gehöriger Ober - und Un- 
^r-Neustadt,und zwar so wohl nach Maas alö Gewicht „ wie rö von denen Kau-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.