Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1735/36)

43 $ ( 4 ) SU- 
5. )Am Zweerner-ThorindesCramerSHerrn SiebertS Haus seynd a.gautze Prägen 
auff Ostern, zu vernichten. 
6. ) Die Wittib Lorentzinauff dem Graben will die 2.obersten Prägen nebst drey 
Cammern und r.Bodm imVorder-Hause, undimHintcr-Hause 4. -Loden 
und Stallung nebst Keller und Schweine Stall auffOstern vermryern. 
\\l Persohnen/ so Dienste juchen. 
i.) Ein junger Mensch, welcher ein Schneider, und im Rechen und Schrei 
ben geübt ist, suchet Dünste, als Laquay. Weme^ nun mit dieser Person 
gedienet, kan sich beym Verleger weiters erkundigen. 
IV. Notification von allerhand Sachen. 
1. ) Des Hospitals Meyerey zuGudenSberg, welche meinem Haus, Scheuren, 
Stallung, einem Baum-Kraut-und Küchen,Garten, 8 Acker Wiesen, und 
Futter-Wiesen, sodann 98. und einem halben Acker Land bestehet, welches 
in Felder getheilet, meistens auch an guten Orten um die Stadt lieget, 
und von welchem Jährlich bisher n.Rkhlr. 5. Albus Geld, von jedem mit 
Korn und We'tzen besaamten Acker 12. Metzen, von einem Bohnen und Erb 
sen Acker g.Metzen, von einem AckerGersteund Hasser i. Viertel zurPfacht 
gegeben worden, gehet zu Petri Tage zum Ende, und soll an den Meistbie 
tenden gegen anreichige Camion wieder vermeyert werden. Wer solche Dich 
tung dann anzun hmen willens, kan sich binnen 4. Wochen bey denen Provi- 
ibribus des Hospitals daselbst melden. 
2. ) Bey Herr Cramer Buch-Händler allhier ist zu bekommen, das galante Sach 
sen, mit einigen Zusätzen von dem Herrn Baron von Pöllnitz vermehrt, in 
8vo für 10* Albus 8.Heller,'gantz neue Aufflage. 
z.) Jemand hat eine Cbaise für ^Personen, welche noch gantz neu auffRiemen 
hanget, um billigen Preiß zu verlassen. 
4. ) Jemand hat ein Positiv mit 6. Registern, darvon ist der erste Zug ein groß 
Gedackc von 8. Fuß Thon, der rte Zug ein Principal von r.Fuß, der zte 
Zug ein Geciackr von I. Fuß, der 4te Zug eine offene Flöte von I. Fuß, der 
ste Zug eine kleine Flöte, der 6te Zug ein Tremulant 9 $u versilbern. Wer 
hierzu Lust hat, kan sich beym Verleger melden. 
5. ) Bey Herr Georg Christian Hildebrand in Herrn Ghindi Schrammen Be 
hausung auff dem Marckt seynd sägende Waaren zu bekommen: i.H n. und 
ein viertel Pfund Inländische Butter für i Rrhlr. 2 ] i 8. Pfund Embder 
Käß für r.Rthlr. r6.Pfund Tw-Käß für i.R hlc. 4 Ü Canaller Ta 
back, l .Pfund für24.Albus. 5.] «.appe Stangen, eine für 6.2tldus. 6.J 
L.und ein viertel Pfund braunen Carufo ür i.Rrhlr. 7.] lo.und ein bald 
Pfund große Rosinen für i.Rrhlr. 8. No. ;♦ VkitffgeS Taback,76 Br.für 
h i.Rthlr.und No, 4 . äWp h Rrhlk. 6.)Bty
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.