Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

48 ( 5® ) 8&* 
11. Sachen/ so in und um Lassel zuverkanffe». 
r. ) Auffdes Herrn Oder-Schultheis l.r. Berifth seel. Behausung sind nunmeh- 
ro r8«o. Rthlr. gebotten; Wer einmehrers zugeben Lusthat, kansichbry 
Herr Advacato Müllern melden. 
2.)Die Gobiewolsckische kundarion.will Elias Hartmans Haus in der untersten 
Schäffer-Gaffen, sodann i-.Acker Erb-Land vor dem Müller-Thor gelegen, 
verkauffen, und seynd bereits looo.Rthlr.dafür gebotten worden; Wer ein 
undanders.hlevon zukauften, und mehr!zu geben Lust hat, kan sich beyHerr 
Jagd-5ecrerario* Rindfleisch angeben. 
Z.) Es wollen die Dchelhasische Erben, ihr auff dem Pferde-Marckt, zwi 
schen dem Herrn Archivado Vollmar und der Frau Hoft-kourierKrgelin, ge 
kegenes Vorder-und Hintrr-Haus, an den Meistbietenden verkauffen ; Wer 
darzu Lust hak , kan bey Herr Fischer, Scribem auff der Renth-Lammer 
nachfragen. 
4.) Des Hoff-Brau-Meisters Abraham Bogts Behausung in der Mittel-Gas 
sen an dem Uhrmacher Bölcken gelegen, ist zu verkauffen; Wer darzu Lust.hat, 
kan sich beym Stadt-Gericht melden. 
s. ) Auff derer Grollischen Erden Behausung in der untersten Ziegrn-Gassen,seynd 
über voriges Gebote der;8o. ro.Rthlr.mehr und 
6. ) Auff das Balwinifche Haus in der" Essig,Gaffen 580. Rthlr. gebettm 
worden; Wer ein mehrers geben will, kan sich an beyden Orten bey denen Er 
ben angeben. 
7. ) Es sotten des gewesenen Gemeinde Burgemeister und Hoff-BeckerS Andreas 
seel Erben Hauserin der Brücken-Gttase vor dem so genantem Ziegen-Stalle in 
der Unter-Neustadt mit allem Zudebür gelegen, ex oö'icio verkaufte werden. 
Wer solche zu kauffrn Lust hat, kan sich bey hiesigem Stadt-Gerichte melden. 
8. ) Der Kauffmann Monf. e<sHm will seinen vor hiesiger Unter-Neustadt am 
grünen Wcege zwischen dem Becker Mstr. Becht und dem Wollenwebrr Mei 
ster Stsrtzedach gelegenen Garten, welcher mit zwey Thüren, einem steinern 
Haus, Brunnen und allerhand guten Obst-Baumen versehen ist, um eine ge 
wisse Summa Geldes verkauffen. Wer nun denselben zu kauften willens ist, 
kan sich bey obgedachtcm Verkaufter melden. 
9. ) Es wollen weyland Mstr. Johann Henrich GiesekS, Fürstl. Zeug-Haus-Wa- 
gmers nachgelassene Erben, eine Wieseallhirr vorder Alten-Neustadt an dem 
Herrn Gemeinen Bürgermeister Rüßler gelegen, an den Meistbietenden ver 
kauften, und seynd alldereikS so. Rthlr. darauffgebotten worden; Wer nun 
denen Erben -um besten ein mehrers geben will, kan sich in Zeit Rechtens 
angeben. 
IS.) Es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.