Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

4*8 C 406 ; N» 
Herr General-Major von VulrL. log. in Stockholm. 
Frau Capkainjn von HontKorst von Hanoverischen, p.st. 
Frau Regiments-Quarliermeisterin Rulanderin von Hanoverischen, log.im 
im Ancker. 
Den 14. Neue-Thor: Herr ObmAmbtmann von Brenner aus dem Rhein- 
frisischen , log. dey Herr Registrator Staudesandt. 
Herr Capitain Piemont von Hanoverischen, und Käyserlicher Capirain Herr 
von Wertter, p. cl. 
Möller Thor : Herr RegimentS-Ouartiermeistrr Knüppel, log. bey Herr Re 
gistrator Staudesandt. 
Herr Post-Halter Feldner, log. im halben Mond. 
Frau Lieut. Witzdergin, log.im Stern. 
k^custädter Thor : Herr Capkain von Minckwitz, log. im Häynrr,HauS. 
Herr AmdtS-Vogt Luders von Oder, Kauffangen, log. bey Herr Capkain 
Fehne. 
Frau Lürherothin von Müllhauftn, log.im Helm. 
Dm i s. NcucThor: Herr Rittmeister Rohde von Chur-Hanoverischen, log. 
in Stockholm. 
Möller Thor: Käyserlicher Regierungs-Raht Herr von Paregetta , log. im 
Ängrl. 
Kauffmann Aurbach von Carlsbaven, log. in z.Rosen. 
pleustädter Thor : Vier Domestiquen mit io. Pferd, und ein Wagen von 
Herr Major Creutz vonKön.Preufflschen, pst. 
Herr Wachtmeister LstttgenS von Chur,Hanoverischen , p.st. 
Den i 6 . Möller Thor: Hiesiger Herr Capkain von Malgdurg. 
Kauffmann Haustein aus dem Schaumdurgischen , log. in der Cron. 
Herr Zoll-Bereiter Pstug, log. in den r.Schwerdcr. 
Neustädter Thor: Capirain Herr Graff von Isenburg von hiesigen Grena 
der Regiment. 
Hiesiger Herr von M-vsebuch. 
Zwey 8 custiost von Schantz aus Schweden, und Ka'yser aus dem Mecklen» 
burgischen, p.st. 
Den 17. Neue Thor: Herr Obrist von Wettich von Thur,Hanoverischen, p.st. 
Möller-Thor: Herr Lieutenant Knorvon Hanoverischen, p.st. 
Hiesiger Herr Obrist-l-ieucenanc von Böyneburg. 
Ein Commansto vom Elemenrischen Regiment , so ein Recrouren abholt. 
tNmstädtcr Thor: Herr Obrist -Lieutenant von 2 ldelipsen von Cyur,Hano, 
verstehen, log. dey Herrn Geh.Rahtvon Ädrlipsen. 
Roß,
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.