Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

Behausung zum rothen Stieffel genant, ist fein Franckfnrter SpeltzewMe-t 
ro.Psund für i.Rthir.etntzrln für rO.hlr.zu bekommen 
8.) Jemand har ein Dutzent aasgestopstre Laste!, brühte mit Überzügen, 2. klei 
ne Sessel und einen Arm-Stuhl um einen billigen Preiß zu verlassen. Brym 
Verleger ist ein mchrrrS zu erfahren. 
VI. ?Mxende ^'tchr» Leute / vom 7 -bis dm 
u. November. 
Den 7. Mich. Völcker von Nürnberg nach Holland mit s.Karn , reroac. iu 
5. Wochen. 
Den n. Paul Eppen von Braunfchwekg nach Francksurtmit 2. Wagen und 
l.Karn , recour'. in 14. ^Lagrn. 
Den 12. H. H. Müller von Nürnberg nach Holland mit 7. Karn recour. in 
5. Wochen. 
VII. Fcemde/so in Lasse! vom 7. bis deinz.Nsvembee 
inclulive ankommm. 
Den?. I^leue-Thor: Käyserlicher Obrist, picurenanc Herr Grast zur kippe, 
selb 2. Item Lbirurgur Lampe von Arolsen, p. cl. 
Eine Estaffetta von Franckfurt. 
kNöller Thor: Herr Raht Lourdon. 
Herr Bürgemeister Dünnermann von Obern-Kirchen, log. im Faß. 
k^eustädter Thor: Herr Rittmeister von Krudel, log. in Basel. 
Eine Estafsecta von Hanover. 
_ Herr Cornet Ehrnfchwert, log. lim Dchwartzen Adler. 
Den 8. Neue-Thor : Herr 6eneral, Feldscherer Kanncngiesser von Hannover, 
und vemoitclle Strodelinvon Franckfurt, p. d. 
Möller-Thor: Herr Oder,Förster Rosenthal, log. bey Herr Berner, 
k^eujiädter Thor: Herr capuain von Ußlar vom Blomischen. Dragoner 
Regiment, log in Stockholm. 
Herr Geheimbder Raht von Degenfeld. 
Den 9. VIeue Thor: Herr Rcgierungs- Raht Calckhoff. 
Herr I^erropolican Rausch , log. bey Herr kterropoliran Schmincke. 
MöllerThor: Herrvon Spiegel ausdemWaldeckischen, und Jurist Tta'tts 
pflüg selb 2. aus dem Cüllnischen, pd. 
Herr Obrist- Eiemenanc von Goor, kog.auffdtkWecke-Schern. 
Herr Pfarrre Radau , log bey Herr Schmatz. 
Herr Renthmeister Most, log. im Rothen^Hnsch.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.