Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

-NS (;6r) 
laffenschafft zu Spangenberg, ist ^rcano LdiÄaUz secunds erkant, und zu 
Cindrmq- und Ohuidirung feerer Creditoren Forderung Terminus Lwff den 
fiten Decembris a. c Jub fpeciali praejudicio praesigiret. Es können demnach alle 
diejenige, welche ihre Schulden einklagen wollen , alsdann in vorgedachtem 
Terrnino vor dem Dtad-Gerlchte zu Spangenberg lhre Zorderungrechlllchcr 
Gebühr Uquidirea« 
li. Sachen / so in mb um Lasse! zu verkauffen 
teyn. 
Anff das Henricische grössere Haus in der untersten ZiegemGaffen fevnd ein 
tausend sieden hundert und jwantzig Rthlr. 
Desgleichen . ^ ^ „ 
2.) Aujf Justus Schaumbergs Haus m der. obersten Gassen sechs hundert 
und viertzig Rrhlr. geborten worden. Werauss beyde Hauser em mrhrecS 
zugeben gedencket, kan sich bey hiesigem Stadt,Gericht melden, 
z.) AuffdeS Schneider Johannes Reinbold seel. Haus in.der Mittel, Gas 
sen hat man ein tausend ein hundert Rrhlr. gcbotten Wer ein mehrerö zu 
geben gesonnen, kan sich bey derVerkaufferin angeben. 
4.) Zu Wehlheiden ohnweit Cassel, seynd zu verkauffen: 
ij Zwey Hüffen Frey.Land, wobey ein Haus auff einer Bleiche stehet, 
nebst zwey grossen Obst-und Kraut-Garten; Worauff brrritSzwey tau 
send zwey hundert Rthlr. gebotten worden. 
rJAufandenhalde Hüffe Dunst-Landes,mit einem wohlgebauten HauS und 
Scheur, wie auch schönen Baum-Garten, werden ebensals tausend Rthlr. 
geborten. 
jj Sine halbe Hüffe Dienst-LandeS mit emem Haus, darin drey Stuben, 
eine Scheur mit Stallung für groß und klein Vtth,em grosser und ein 
kleiner Garten, beyde an die Hoff-Reyde stoffend, so Daubignersch Le 
hen Land ist. 
4.] Ein stück Land ein und drey sechzehenden Theil Acker eine Ruhte, nebst 
zwey Wiesen-Platzen von ein und funffzehrn sechzehenden Theil Acker 
sechs Ruthen, in den Hcckers, Wiesen vor Cassel, nebst ein achtrn- 
theil Acker-Land im WehlheiderFeld gelegen , von HildewickS Erben rr- 
r.^Em'e halbe Wiese von vier Acker im WahkerShäuser Feld-Marck gele 
gen , von den Herrn von Schollry erkaufft. 
Hatte Jemand Lust darzu beysammen, oder von dens.Posten emen allem zu 
kauffen,
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.