Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

-OS(67)N4- 
# .) Wird von Jemand rto kagrsy/wkichrr Pcivguen acccirwodir«, ein wmi'g 
rechen und'schreiben kan; Me auch . 
4. ) Von einem vornehmen Herrn auffdem Land drmlttchm einergesucht, wel 
cher Baröiermund Haaren frekllreo kan/ undrme Köchin, welche zugleich eine 
Haushälterin abgeben kan; Desgleichen 
5. ) Wird eine Köchin auffS Land begeht gegen guten Lohn; Wer und welche zu 
obbemelden Diensten Lust haben , können beym Verleger nähere Nachricht 
bekommen. . _ f 
IV. Pertohtien/ so Dienste suchen- 
«.) Ein sunger Mensch,welcher in der F: aritzösischen Sprache,wie auch im Schrei 
ben und Rechnen wohl erfahren ist, rccommeNäucc sich denen Her n Liebha. 
bern, welche ihre Kinder darin gegen einen Gulden Mohnatirch wollen inform»- 
reu tasten. Desglerchm 
,.) Cm Bursch,welcher im Schreiben, Rechnen, Pemquen accommodirea und 
Haar seesiren wohl geübt,suchetDicnste bchrinem jungen Herrn als Laquay. 
V. ^OtíñcatiOn von allerhand Sachen. 
i.) Morgen über ^.Tasten , als den i7ten bujur wird daö Jahr-Marckt auff 
der Ober-Neustadt allhier gehalten werdm , welches vor das mahi noch von 
allen imxotten befteyer bleibt. Wer auch die besten und mrhriste Pfctve dar- 
auff bringt , geniester über obiges z v.und vor das beste Rind- Viche i v.Rchlr. 
zur Verehrung. 
Zugleich wird auch hiermitkund gemacht, daß das auff den Montag bisher 
angesetzte Wochen-Marckte auff den Frcyrag verlegt worden ist. 
Es werben dannenhero alle und sede telpecñrv« Herren Kauffn und Verkäu 
fer hiermit invirirr, auff obige Tage sich daseidst emzufindcn, weichemanauss 
alle Weise wobt zu Accommoditen wird grfliffen seyn. 
».) E) har die Frau For,lmustmn Wachsrn ihre in der CastmalS Gaffe, zwi 
schen dem Maickr-Mustrr Warnrck und dem KnopffmacherGöttig gelegene 
Wohn-Hausverkauffr; Wer naher Kauffer zu seyn vermeynet,kan sich i- Z.it 
Rechtens angeben. 
).) Man sacht ein Haus von mittelmastiger Grösse und Preiß, zu mühten, oder 
wohl gar zu kauffen, erstem fa!6 kan jo gleich cine Summe Geldes.daruUffnach 
begehren geschosten werden ; wer also deren eins zu vermiehtenoder zu ver- 
kauffen hat, kan sich beym Verleger fordersamdst melden. ^ 
4. ) Es haben die Herrn Gebrüdern Lerraw auff dem Maarställcr Platz,mit letz 
ter Holländisch r Post erhalten : Fusche Cabiliau ,daS Pfund 5. Älbus4. hir. 
Engllsche Bückingen, das Paar l.Alb.4.h!r.süffchco,haS Paar r.AlduS. 
5. ) Äuff hiesiger Stadt-Waage findet man Muschein,das i 00 8 ?ilbus. 
6. ) Es seynd ln deruntersten Cnden-Gaste bcy Herr Johann Herman von Ron 
den folgende Gotten von Fedem zu haben: I 2 X *J
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.