Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

E(zoi ) su- 
Es wird ein blauer Mantel, welcher noch im guten Stande ist, um einen 
billigen Pru'ß verlangt. 
r o.)Cs werden k. oderr.rintzeln Personen, welche auff dem Lande gegen frey Ouar- 
tier und Brand ein stück zu essen machen können, wohnen wollen, verlangt, 
r i.) Zwischen hier und Gudensberg ist ein brauner Rockklohr verlohren worden. 
Wer solchen gefunden,wolle ihn dem Verleger gegen ein gut Trinck-GelV wieder 
bringen.. 
rr.) Den HftnHujusilfm einem Hause eine Andrienne von Sitz,rothe Blu- 
menweiß ausstaffjrt, gestohlen worden. Weme e6 zuhanden kommt, und 
wiederbringt, hat vom Verleger ein gut Trinck-Geld zu grwarten. 
VL Gelahrten Sachen. 
* ) Denen Herrn Liebhabers guter Bücher wird hiermit bekant gemacht, daß 
kunffligen roten Oiñobris zu Hersfeld des seel. Herrn rusxeLtoris Meis Bü- 
cher werden vcr2u<ñionii.r werden- 
2.) Herr Boctoc und inspeöloLWalter, hat seine den zoten May dieses lauft 
senden Jahrs gehaltene ^ntrits-Rede zu HerSfeld unter dem D'rul: Wah 
res Bild der treuen Lehrer der Lerchen Gottes,über Jercm-l.^.iy.dru- 
cken lassen bey Johannes Pfingsten- dastlbst- 
VII. L'Mxende Fuhr- Leute / vom 14. bis dm 
15- September: 
Den 14* Fried. Kloß von Amsterdam nach Leipzig mit f- Karn , retouc. im 
z. Wochen. 
Drn i s. H. Wagener von Münster nach Naumburg mit r. Karn, retour, 
in 5. Wochen- 
VII!. Fremde / so m Laffel vom 12. brsdMlL.September 
inclusive ankomme«. 
Den 12- WembergspThdr r Eine Estaffetta t>on Werckel an hiesiges Ober- 
Post-. Amvt- 
Neustadtcr Thor: Zwey Eñalñlren> eine von Duderstadt, dre andere von 
Harover. 
Herr Fendrich von Buttlar vom hiesigen Regiment Guarde. 
Den 1;. wcrnberger Thdr r Herr von Pag« aus Engeland , log. im Hei 
delberger Faß- 
Neue Thor: Herr von Reiswitz , und Herr Krafft beyde auS Schlesien. 
Studiosus Range von Lüneburg, und Kaustmann Deicher von Bafel, ?.ä. 
Pp, Cava-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.