Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

(poll 
ilo Rüööhl -.und citt halb Maas für i.Rthlr. einöln y.AlbuS 6.hlr. 
14.] Rappe Stangen s.Pfund für r.Rthlr. eintzeln die Stange 4.Ggr. 
if/j Canin Rück»Haar, das Pfund für r.Rthlr. 9. Ggrofchen. 
163 Haasen Haar halb Seiden, halb Rück. das Pfund furi.Rthlr. 
4. Aldus. 
17.3 Weiffen Candir. 4.und ein halb Pfund für i.Rthlr.eintzeln y.Albus. 
i8.1 Kanari Zucker, 4-und ein achtheil Pfund für r.Rthlr. eintzeln 8. Alb. 
, .i-3 Katinaä à, 4. undrin halb Pfund für r.Rthlr. eintzeln für?. Al 
bus 4.f) r. 
20;]- Melis dito , s.Pfund für r.Rthlr. eintzeln 7. Albus. 
43 Bey dem Buch-Handler Cramer frynd zu haben: 
i.] Theatrum Europium 20t« Theil in Folio. 
2 ] v. Johann ArndS Wahres Christ ml hum mit grober Schlifft und 
Kupfer, in 4™. 
Z3 Das galante Saxrn, in 8vc>. 
43 Das L'eden ver Aertzogm von Hannover / in 8VS. . 
5.3 Cabinet groftr Herren , i?Ur Theil. 
63 Die von den Rüsten und Sachsen belagerte Stadt Dantzkg mit 
Kupffer in 8vo. für 7. Aldus. 
73 Den Rheinische Herold 2. Stuck in 8 vc>. für 4. gute Groschen. 
8.J Das weit aussehende Auge in Europa 4. Stück in 8vo. 
4.] Das Leben der Hertzoge von Lerv^iclL und Villars, in 8*0. für 2. Ggr. 
fO Der Jud Marcus Levi auff dem Marckt hat folgende Weine zu ver- 
kauffm^.. 
>3 Hocheimer Wein de Anno 1719*. 
2.] Dito» * - 1727^ 
Z3 JohanneSrBerger - 171^ 
43 DiedeSheimer - - i7ly. 
6. ) Ein gewiffer Mann, so daS , aus Feuer und Licht wiedergebohrne Saltz 
der iTlatur, ohne Kohlen-und Kuchen-Feuer in drey Tagen macht,sucht einen 
treuen Freund zum Gebüiffen. ^ 
7. ) Nachdem der Gast,Halter Thoma den Gast-Hoff zum Güldenen Adler 
auff dem Leder,Marckr wiederum auffs neue gemiehtet; AIS wird solches allen 
und jeden,so wohl denen Herrn Passagiers, als andern hohen und niedern Per 
sonen, welche daselvst zu loghen und zu speisen belieben, hiermit bekant ge 
macht; Soll jedem für sein Geld nach Stande und Gebühr wohlauffgewartet 
werden. _ . _ 
8. ) Bey der Frau Monelìier seynd zu bekommen, Chasmin-Othl, deBoey, 
grüner Thce,UnD Cho^uelac.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.