Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

R» ( ry; 1 S8- 
rweytm Etage eint in Französisch!» und Englischen Büchern bestehende 
Auction gehalten werden. 
IV. Gelehrten Sachen. 
r.) Wer folgendes Buch besitzet , und gegen billigen Preiß zu versilbern 
gedenckrt, der zeige es dem Verleger forderfambst an. Des Hochcrleuch- 
teten Theologi Doctor Martini Miri, weylandLhur-Sächsischen Ober- 
Predigers Geist- und Schrifftmäsiges Bedencken, wie und 
woraus ein Mensch zu allen Zeiten den Millen GOttes erkennen 
soll. Dem nicht allein ein nachdencklich Gesicht vom mitternächti- 
gen Löwen , welches bereits in Anno r sz8. einem Rahts-Herr zu 
Schmalkalden im Traum vorkommen, und nebst der wahren Er- 
zehlung mit schönen aufs ein jedes Gesicht gerichteten Aupffcrn ge- 
zieret, sondern auch sey besagten Gesichts eine überaus schöne und 
deutliche, ja hinlängliche Erklärung, betittelt : Redivivus Carolus, 
der wieder auffwachcnde Nordische Löwe , dessen 5 ata mit Theolo- 
Zischer Zeder entworffcn , beygefüget, und der curieufen Mele zur 
andernmahl zum Druck befördert, 1711.400. 
2) Denen Herrn Liebhabers gurer Bücher wird hiermit bekant gemacht, daß 
künfftigen rvten Octobris zu HerSfeld des ftrl. Herrn Inspectoris MelS Bü 
cher werden ve-rauctionirc werden. 
V. ?Mx«nde .^uhr» Leute / vom 6 . bis de» 
9. September- 
Dm6. G.Schaffervon Hamburg nachFrancksuttmiti.Wagen unv4 Kam, 
retour in 14. Tagen. 
Den y.H.M. Sauerbrey von Langensaltz nach Amsterdam mit r.Karn, retour, 
in f. Wochen. 
Dmy.N.Hdlermann aus Westphalen nach Gothalmit r.Karn,ret.in z.Wochen. 
14. Tugen. 
^-Steinmetz von Hamburg nach Franckfurt mit z.Karn, retour, in 14. Tagen 
VI. Fremde / fd in Cassel vom 5 . brs den ». September 
mclulive ankommen. 
Den f. Neue Thor: Königl.Breuffifcher Ueurenam Herr von Arnstadt,nebst 
noch einem Henn von Arnstadt, p. d. 
Ñeustadrer Thor: Herr Major von Biesenrotb, log. im Schwartzen Adler. 
Oo ; Von
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.