Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

-TN (r? 4 ) 8H* 
V. Gelahrten Sachen. 
.) Wer folgendes Buch besitzet , und gegen billigen Preiß zu versilbern 
gedenckrt, der zeige es dein Verleger forderfamdst an. Des Hocherleuch 
teten Theolog» Doctot Martini Miri, weylandChur-Sächsischen Ober- 
Hoff- Predigers (Seift - und Gchrifftmäsiges Bedencken, wie und 
woraus ein kNensch ZU allen Zeiten den Millen GOttes erkennen 
soll. Dem nicht allein ein nachdenklich Gesicht vom mitternächti 
gen Löwen, welches bereits in Anno rs;8. einem Rahts,Herr zu 
Schmalkalden im Traum vorkommen, und nebft der wahren Er- 
zehlung mit schönen auff ein jedes Gesicht gerichteten Lxupffern se 
zieret, sondern auch jey besagten Gesichts eine überaus schöne und 
deutliche, ja hinlängliche Erklärung , c bmttelt: RedivimsCarolus, 
der wrcder auffwachcnde Nordische Löwe , dessen Paca mit Tlieolo- 
gischer Feder entworffen , bevgfügct, und der curieulen Melk zur 
andernmahl zum Druck befördert,«711. 4to, 
2) Denen Herrn Liebhabers guter Bücher wird hiermit bekant gemacht, daß 
künfftlgen 20ten Octobns zu Hers seid des seek. Herrn lnfpectoris ^elS Bü 
cher werden verauLttonicc werden. 
VI. kMx«nde Fuhr» Leute / vom bis den 
;o. Auguste. 
Den *9. H. Plttr von Hamburg nach Jranckfurt mit 8. Karn, reiom. ,'n 
i4« Tagen. 
Den zv. N, Sitzler von Ostsierrod nach Franckfurt mit;. Karn , rerour. 
in 14. Tagen. 
Christ Kiefer von Münster nach Arnstadt mit zwey Karn, rerour. irr 
. 14. Tagen. 
Samuel Scheer von Münster nach Arnstadt mit drey Karn , rerour. 
in 14. Tagen. 
Andreas Kehl aus Thüringen nach Holland mit fünff Karn , rerour. 
in s. Wochen. 
VII. Fremde/ so in Cassel vom 19. Augnstr bis den 4. Sept. 
inclusive ankomme». 
Den 29. Neue-Thor r Hiesiger Herr Geheimbder Kriegs-Raht von Dörnberg« 
Kauffmann Wilcken selb zwey von Bremen, p- _ 
Kaystriichrr biemensnr Herr Cickmeyer, und Kaust-kellte Müller von Wi 
tz enhau-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.